Beiträge

Wird Eiswein in Franken zur Rarität?

Fränkischer Weinbauverband befürchtet Auswirkung des Klimawandels

Der Jahrgang 2009 hat für die fränkischen Winzer einen neuen Rekord in Sachen Eiswein gebracht. Noch nie wurde ein derart hoher Oechsle-Gehalt gemessen wie beim Röttinger Feuerstein der Gebietswinzergenossenschaft Franken (GWF). Nach Angaben von deren technischem Betriebsleiter Hubert Wohlfart wird er wohl 252 Grad Oechsle haben. Knapp dahinter liege passend zum Jubiläumsjahr «350 Jahre Silvaner in Franken» ein Silvaner aus Obereisenheim mit 245 Grad. Gesetzlich vorgeschrieben für einen Eiswein, der je nach Lage im 0,375 Liter Bocksbeutel zwischen 40 und 80 Euro kostet, sind 125 Grad Oechsle. «Im Ranking der Eiswein-Jahrgänge dürfte 2009 eindeutig die Position eins haben», sagt Wohlfart. mehr...

Pokern um die Eiswein-Lese

Nach langem Warten hat im Burgenlandkreis die Ernte der beliebten Weinspezialität begonnen

Am Müncherodaer Ziegenrück pfeift ein eisiger Wind. Das Thermometer zeigt zehn Grad unter Null, es schneit dicke Flocken. An dem kleinen Weinberg zwischen Müncheroda und Zscheiplitz im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt treffen am Freitagmorgen um 7.15 Uhr die ersten Mitglieder der Freyburger Winzervereinigung ein. Sie warten auf die Entscheidung: Lesen oder nicht lesen? Ein Geduldsspiel, das erst gegen Mittag entschieden wird. Es ist die Frage, die sich den Winzern an Saale und Unstrut jedes Jahr stellt, sobald die ersten Nachtfröste einsetzen. Dann jedenfalls, wenn auf den Weinbergen nach der Lese im Herbst noch Trauben hängen - in der Hoffnung, dass das Wetter mitspielt und der beliebte Eiswein gekeltert werden kann. mehr...

Badische Winzer erwarten guten Jahrgang

Die Badischen Winzer erwarten knapp zwei Wochen vor Lesebeginn einen «exzellenten» Jahrgang 2009. Grund seien «beste Wetterbedingungen für die Weinreben während der Vegetationsperiode im Sommer und das wunderbare Wetter in diesen Tagen», teilte die Marketingzentrale Badischer Wein am Freitag in Karlsruhe mit. In den vergangenen Monaten habe es ausreichend Niederschläge gegeben und seit Anfang August sei es warm und trocken. mehr...

Konditoren und Forscher kreieren Kekse mit Seegrasfüllung -

Erstmals werden diese Meeres-Wirkstoffe in Lebensmitteln verarbeitet

Gabriele Scholz hat kleine Gebäckstücke auf einem Tablett drapiert. «Das ist etwas ganz Neues», sagt die Parchimer Konditormeisterin stolz und lässt ihre Kunden kosten. «Mmh, lecker. Es schmeckt nach Marzipan», sagt eine Frau und greift noch einmal zu. «Das ist unser neues Vitalgebäck. Es enthält einen Wirkstoffkomplex aus Meeresblütenpflanzen», verrät die Konditormeisterin vom Café Scholz. Meeresblütenpflanzen? Die Kunden sehen sie fragend an. Genau gesagt, enthält der Keks Wirkstoffe von Seegras. mehr...

Federweißer-Lese hat in der Pfalz begonnen

Mainz (ddp-rps). Am Freitag hat in der Pfalz die Traubenlese für den Federweißer begonnen. Die Ernte habe früh beginnen können, weil die Reben einen Reifevorsprung von acht bis zehn Tagen zum langjährigen Mittel hätten, sagte Ernst Büscher, Sprecher des Deutschen Weininstituts (DWI), auf ddp-Anfrage in Mainz. mehr...

Deutsches Weininstitut: Deutscher Federweißer kommt nächste Woche

Den ersten deutschen Federweißer wird es bereits kommende Woche geben. In der Pfalz starteten die ersten Winzer am Dienstag mit der Lese der Trauben für den Federweißer, sagte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut (DWI) in einem Interview der Nachrichtenagentur ddp in Mainz. Auch im Weinanbaugebiet Rheinhessen werde voraussichtlich um den 20. August herum mit der Ernte begonnen. mehr...

Aroniabeeren nicht zu früh ernten

Die Ernte der Aroniabeeren steht vor der Tür. Zahlreiche Gartenbesitzer haben in den vergangenen zwei Jahren eigene Sträucher der Gesundheitsbeere gepflanzt. In diesen Tagen zeigt die Frucht ihre typische dunkel-violette Färbung und scheint reif für die erste Ernte zu sein. Doch dieser Eindruck kann oft trügen, wie Aronia-Experten wissen. mehr...

Wenn das Weinfass schimmelt...

Ekelerregende Zustände bei Winzer im Rheingau - Wein sichergestellt

Darmstadt (ddp-hes). Bei einem Winzer im Rheingau haben Kontrolleure ekelerregende Zustände vorgefunden und 130 000 Liter Wein sichergestellt. Die Holzfässer und Flaschenlager waren teilweise bis zur Unkenntlichkeit mit Schimmel überwachsen, wie das Regierungspräsidium Darmstadt am Donnerstag mitteilte. Auf der Weinpresse klebten den Angaben zufolge noch Schmutzreste der vergangenen Ernte, die Fässer waren völlig verklebt und mit toten Fruchtfliegen überzogen. mehr...

Pralles Leben am künstlichen Riff - Fischereiexperten erstaunt über reiche Besiedlung - Weitere Riffe in Nord- und Ostsee geplant

In Sichtweite zum Strand vor dem Ostseebad Nienhagen stoßen Taucher auf ein kleines Fischparadies. Auf einer Fläche von 200 mal 200 Metern wurde vor sechs Jahren ein künstliches Riff errichtet, das schnell von Meeresbewohnern in Besitz genommen wurde. Mittlerweile hätten sich hier alle Fischarten angesiedelt, die es in diesem Teil der Ostsee gibt, sagt Projektleiter Thomas Mohr von der Rostocker Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei. Mit dem Projekt wurde nach Möglichkeiten gesucht, den Fischbestand in der Ostsee zu erhöhen. «Wir sind sehr zufrieden», nein, eigentlich sei er begeistert, sagt Mohr. mehr...

Sensible Früchtchen - Erdbeeren sollte man vorsichtig behandeln

Ab sofort findet man im Handel wieder heimische Erdbeeren. Sie können reif geerntet werden und sind daher besonders aromatisch. Durch neue Anbaumethoden kann die Ernte aus der Region teilweise bis über den August hinaus genossen werden, wie die Landwirtschaftskammer Niedersachsen mitteilt. mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB