Beiträge

DWI mit Generation Riesling auf der ProWein

Plattform für die junge Winzergeneration

(PREGAS) Das Deutsche Weininstitut (DWI) wird vom 21. - 23. März 2010 auf der ProWein in Düsseldorf Spitzenweine der „Generation Riesling“ in den Mittelpunkt seiner Präsentation stellen. dwi.jpg Die Generation Riesling steht für die jungen, hervorragend ausgebildeten und international ausgerichteten Verantwortungsträger in der deutschen Weinwirtschaft. Die Mitglieder sind bereit, gemeinsam als Botschafter einer modernen, hochwertigen und dynamischen Weinerzeugung in Deutschland aufzutreten, ohne dabei auf ihre Individualität verzichten zu müssen. Der Name stellt zwar den Riesling als Deutschlands wichtigste Rebsorte in den Vordergrund, er schließt aber keinesfalls Betriebe aus, die eher auf Burgunder, Silvaner oder Lemberger & Co. setzen. Von daher wird es auf der diesjährigen ProWein am DWI-Stand in Halle 4 (4G86) eine breite Palette an Spitzenweinen der Generation Riesling zur Verkostung geben. mehr...

Sekt weiterhin en vougue

Sektmarkt in Deutschland in 2009 um mindestens 6,7 Prozent gewachsen

(PREGAS) Der Sektmarkt in Deutschland ist in 2009 um mindestens 6,7 Prozent gewachsen. Das Weihnachts- und Silvestergeschäft ist in dieser Angabe noch nicht enthalten, so der Verbandes der Deutschen Sektkellereien. Im Durchschnitt trinken die Deutschen jährlich pro Kopf rund 45 Gläser Sekt, Champagner, Prosecco und andere Schaumweine. Den Absatz berechnet das Statistische Bundesamt anhand der zu versteuernden Schaumweinsorten, zu denen auch Fruchtschaumweine gehören mit einem Alkoholgehalt von weniger als 6 Prozent. Der rechnerische Pro-Kopf-Verbrauch schließt nur Bürger ab 15 Jahren ein. mehr...

Farbe als Geschmacksfilter beim Wein

Rheingauer Winzer verblüfft Besucher mit Experiment

Der Riesling aus dem Jahr 2008, Marke Festival, ist ein leichter Schoppenwein, geradlinig, mit Geschmack nach Zitrone, ein wenig mineralisch - ein typischer Rheingauer Riesling eben. Dann wechselt das Licht, rote Töne erfüllen den Raum - und auf einmal schmeckt derselbe Wein im Glas voller, verströmt mehr Süße und Aromen nach roten Cranberrys. «Farbe ist ein Filter», sagt Ulrich Allendorf, Winzer in Oestrich-Winkel im Rheingau. Seit sechseinhalb Jahren verblüfft er seine Gäste mit einem Farbraum in seiner «Weinerlebniswelt». mehr...

Pokern um die Eiswein-Lese

Nach langem Warten hat im Burgenlandkreis die Ernte der beliebten Weinspezialität begonnen

Am Müncherodaer Ziegenrück pfeift ein eisiger Wind. Das Thermometer zeigt zehn Grad unter Null, es schneit dicke Flocken. An dem kleinen Weinberg zwischen Müncheroda und Zscheiplitz im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt treffen am Freitagmorgen um 7.15 Uhr die ersten Mitglieder der Freyburger Winzervereinigung ein. Sie warten auf die Entscheidung: Lesen oder nicht lesen? Ein Geduldsspiel, das erst gegen Mittag entschieden wird. Es ist die Frage, die sich den Winzern an Saale und Unstrut jedes Jahr stellt, sobald die ersten Nachtfröste einsetzen. Dann jedenfalls, wenn auf den Weinbergen nach der Lese im Herbst noch Trauben hängen - in der Hoffnung, dass das Wetter mitspielt und der beliebte Eiswein gekeltert werden kann. mehr...

Erster Eiswein

in Franken und Rheinland-Pfalz gelesen

Würzburg (ddp-bay). In Franken hat am frühen Freitagmorgen die Eisweinlese begonnen. Nach Angaben des fränkischen Weinbauverbandes wurden in Eibelstadt und Volkach bei Temperaturen von Minus 11,5 Grad Trauben mit einem Mostgewicht von 220 beziehungsweise 202 Grad Oechsle eingebracht. Für den Eiswein braucht das Lesegut mindestens 125 Grad Oechsle und muss bei minus neun Grad Celsius per Hand gelesen werden. mehr...

Der Winzerkönig aus Escherndorf

Horst Sauer führt eines der hochdekoriertesten Weingüter in Franken

Im unterfränkischen Weinort Escherndorf zeigen einige Winzer gerne, was sie erreicht haben. So dekorieren sie ihre Hauswände mit Auszeichnungen und Titeln. In der Bocksbeutelstraße 14 herrscht dagegen Purismus. Auf dem schlichten Metalltor stehen lediglich die Lettern «Horst Sauer». Ein Name, der Weinkennern auf der ganzen Welt das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. mehr...

Weinmarkt erholt sich von Einbruch zu Jahresbeginn

Am Weinmarkt in Rheinland-Pfalz ist nach einem starken Abschwung zu Beginn des Jahres eine deutliche Erholung zu spüren. Zur Jahreshälfte sei wieder eine stetige Zunahme der Weinmengen zu beobachten, die zur Qualitätsprüfung angemeldet werden, teilte die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz am Freitag mit. Daran ließe sich der Zustand des Marktes für Wein ablesen. mehr...

Top-Winzer boykottieren Weinführer Gault Millau

Verlag will «freiwillige» Gebühr von 200 Euro

Vierzehn deutsche Top-Winzer kündigen die Zusammenarbeit mit dem Weinführer Gault Millau auf. Wie der Weinkritiker Martin S. Lambeck am Donnerstag auf «Welt Online» schrieb, haben die Winzer jetzt in einem Brief an den Herausgeber des «Gault Millau WeinGuide Deutschland», dem Münchner Christian Verlag, angekündigt, den Autoren künftig keine Weine mehr zum Verkosten zuschicken zu wollen. Grund ist Lambeck zufolge eine «freiwillige» Gebühr von 200 Euro, die der Verlag neuerdings von den Weingütern verlange. Eine solchen Beitrag halte man «für die positive Entwicklung unserer Weinkultur abträglich», heißt es den Angaben zufolge in dem Brief: «Die Unterzeichner werden Ihrem Wunsch nach finanzieller Unterstützung daher nicht entsprechen.» mehr...

Kirschen rot - Spargel tot

Werden die Kirschen reif, ist die Spargelzeit eigentlich vorbei. Nein, noch nicht ins Jammern verfallen, bis zum 24. Juni ist es noch eine Weile hin und bis dahin gibt es Spargel satt. Natürlich erhalten Sie zwischenzeitlich den Spargel das ganze Jahr über; er schmeckt jedoch nie mehr so gut wie in "seiner" Saison, von April bis Juni. mehr...

Riesling und Trollinger für Brasilien - Über ein Exportkontor wollen Winzer aus Württemberg und Baden in Südamerika Fuß fassen

Baden-Württembergische Weine sollen in Zukunft auch in Südamerika noch beliebter werden. Dazu starten Winzer und Weingärtner aus Baden und Württemberg in diesen Tagen ihr schon vor geraumer Zeit beschlossenes Weinexportgeschäft nach Brasilien. Neun Weine aus dem Südwesten Deutschlands, darunter die bekannten Sorten Trollinger und Riesling, sollen in das südamerikanische Land geschickt werden. mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB