Beiträge

Wirsing, Schwarzwurzel & Co.

Starköchin Barbara Schlachter-Ebert verrät ihre winterlichen Lieblingsrezepte

Im Zeitalter der Bioprodukte und des nachhaltigen Konsums steht auch der saisonale Genuss wieder hoch im Kurs. Diesen Trend zur Rückbesinnung hat die Spitzengastronomie schon lange erkannt. Die Gourmetköchin Barbara Schlachter-Ebert praktiziert ihn bereits seit Jahrzehnten als Teil ihrer Küchenphilosophie: «Im Winter kommt bei uns das auf den Tisch, was im Herbst geerntet und danach eingelagert wird», sagt die Küchenchefin des Hotels Schlossanger Alp im Allgäu. mehr...

Salate - frisch angemacht

In der traditionellen deutschen Küche kommen Salate meist nicht über den Beilagenteller hinaus. Dabei passen Feldsalat, Tomaten und Kohl genauso auf den großen Essensteller und ins Dessertschälchen, wie Martin Kintrup in seinem Buch «Salate - frisch angemacht» zeigt. mehr...

Schälen oder nicht?

Gründliches Waschen ist die wichtigste Maßnahme zum Schutz vor Lebensmittelinfektionen durch verunreinigtes Gemüse -­ und kann gleichzeitig von außen anhaftende Pflanzenschutzmittelrückstände verringern. Das Entfernen der Schale hält Heidi Wichmann-Schauer vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bei erdnah wachsenden Gemüsesorten wie Möhren, Kohlrabi und auch Gurken für sinnvoll: «Schälen bietet die Möglichkeit, diese Lebensmittel etwas sicherer zu machen.» mehr...

Borys Horenshteyn kocht an zwei Herden -

Der 53-Jährige ist der erste koschere Koch in Leipzig seit dem Zweiten Weltkrieg

Borys Horenshteyn ist Chef über zwei Küchen. Sie liegen sich genau gegenüber im Kellergang des neuen Jüdischen Gemeindezentrums in Leipzig. Ein rundes Fenster gibt den Blick frei ins Innere, zweimal 36 geflieste Quadratmeter, Edelstahltische, Herde und Spülen. Alles gibt es doppelt, denn Horenshteyn kocht koscher und muss daher Fleisch und Milch strikt voneinander trennen. Bei der Vorbereitung, aber auch beim Kochen und hinterher beim Abwaschen gilt: Das eine darf mit dem anderen nicht in Berührung kommen. Um dabei auf Nummer sicher zu gehen, arbeitet der 53-Jährige in einer Milchküche links des Flurs und in einer Fleischküche auf der rechten Seite. mehr...

Kartoffeln

Die Kartoffel ist in Deutschland nicht nur eine beliebte Beilage zum Sonntagsbraten. Wegen ihres Nährwerts und der vielen Zubereitungsmöglichkeiten werden die Knollen häufig in der Küche verwendet und beispielsweise zu Reibekuchen, Rösti oder Knödeln verarbeitet. Das Kochbuch «Kartoffeln» zeigt die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Gemüses. Neben Basisinformationen zu den verschiedenen Kartoffelsorten und den unterschiedlichen Zubereitungsarten hält das Buch mehr als 70 Rezepte für Suppen, Salate, kleine Snacks und für Beilagen zu Fisch mehr...

Feine Rezeptideen mit Rucola, Sauerampfer und Löwenzahn

Für die meisten gehören im Sommer leichte und frische Gerichte auf den Tisch. «Etwas Grünes auf dem Teller sorgt für intensives Aroma, ist gesund und kurbelt die Verdauung an», sagt Regina Freygang, Autorin des Buches «Bärlauch und Rucola» (GU). Zu den «grünen Wilden» im Sommer zählen zum Beispiel Rucola, Sauerampfer oder Löwenzahn. Rucola habe in unseren Breitengraden bis in den Herbst hinein Saison, bis wann genau, hänge vom Wetter ab. «Beim Einkauf sollten Sie darauf achten, Bioware zu kaufen, sie ist weniger gedüngt und daher weniger nitrathaltig», rät Freygang. Die Autorin benutzt den nussig-aromatischen Rucola gerne als Würzmittel: «Fein gehackt über Wurst- und Käsebrote, Salate, Grill- und Pfannenfleisch - das ist ein herrlicher Genuss.» mehr...

Das Teubner Handbuch Asiatisch

Viele Hobbyköche trauen sich nicht an die asiatische Küche heran. Denn die meisten der dort verwendeten exotischen Zutaten sind hierzulande kaum bekannt, die Zubereitung und die Garmethoden scheinen oft zu kompliziert. «Das Teubner Handbuch Asiatisch« will diesem Problem ein Ende setzen. Neben Rezepten finden sich darin auch genaue Beschreibungen der Zutaten und ihrer Verwendung sowie Tipps zu Kochtechniken rund um die Asia-Küche. mehr...

Ab an den Herd! - Auch als Kücheneinsteiger einfach und lecker kochen

Wie bei sportlichen Disziplinen gilt auch in der Küche der Wahlspruch «Übung macht den Meister». Mit ein bisschen Motivation und dem richtigen Equipment lassen sich schon nach kurzer Zeit tolle Gerichte zaubern. «Jeder kann kochen lernen. Was zählt, ist eine gute Anleitung», sagt Martina Kittler, Autorin des Buches «Crashkurs Kochen» (GU). Für Einsteiger empfiehlt die Expertin Rezepte mit den Grundzutaten Nudeln, Kartoffeln, Eier oder Reis. «Sobald man damit gut zurechtkommt, kann man sich weiter vorwagen und Rezepte mit immer neuen Lebensmitteln ausprobieren», sagt Kittler. mehr...

Türkisch für Vegetarier - Fleischlose Rezepte mit Joghurt und Gemüse

Die türkische Küche zeichnet sich vor allem durch die Verwendung einer unglaublichen Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten aus. Kein Wunder, dass besonders Vegetarier sie längst für sich entdeckt haben. «Die türkischen Spezialitäten sind so vielfältig, dass man an 365 Tagen etwas anderes essen könnte», schwärmt die Kochbuchautorin Derya Semra Uzun-Önder («Türkisch vegetarisch», Hädecke). Neben der Vielfalt bestächen türkische Speisen auch durch ihre Reichhaltigkeit, ihre Ausgewogenheit und durch ihr Aroma. mehr...

Essen für Mutter und Kind: Buchtipps

Im Folgenden stelle ich Ihnen Bücher vor, die nicht nur für frisch gebackene Mütter oder Väter geeignet sind, sondern auch für die, die sich schon lange nicht mehr mit Windeln wechseln beschäftigen. Gesunde Ernährung, praktische Tipps, eben Essen für die ganze Familie. Lassen Sie sich überraschen und - vielleicht auch - verführen. Klicken Sie bitte auf die Links am Ende der Artikel und viel Spaß beim Lesen! mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB