Beiträge

It’s teatime!

Mit den Tee-Events von „ZiehZeit“ die wunderbare Welt des Tees entdecken

(PREGAS) Neben Wasser ist Tee das am häufigsten getrunkene Getränk der Erde. Er steht für Genuss, Gesundheit, Entspannung und Kommunikation. Kurz: Tee ist ein Kulturgut! In seinen Veranstaltungen setzt sich Bert Frieder Boege von „ZiehZeit“ intensiv mit diesem vielseitigen Getränk auseinander. Die Teilnehmer der Events entdecken auf einer gemeinsamen Genussreise eine sehr komplexe Welt. Dies geschieht auf eine unterhaltsame und kurzweilige Art. Neben der Vermittlung von generischem Wissen über Tee legt „ZiehZeit“ viel Wert auf echte Erlebbarkeit. mehr...

Wasserfilter: Gut für den Geschmack, aber ohne Effekt auf die Gesundheit

Kokain, Hormone, Antibiotika, Schwermetalle und Pflanzenschutzmittel - immer wieder liest man in der Zeitung von unliebsamen Rückständen in Flüssen und sogar im Grundwasser. Da stellt sich so mancher Verbraucher die Frage, ob aus dem Wasserhahn tatsächlich noch unbelastetes Trinkwasser kommt. Diese Unsicherheit beschert einer Branche einen deutlichen Aufschwung: den Herstellern von Wasserfiltern. Aktivkohlefilter, Umkehrosmoseanlagen, Ionenaustauscher und viele mehr stehen zur Auswahl. Aber sind sie auch sinnvoll? Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Bonn hat darauf eine klare Antwort: «Aus ernährungsphysiologischer Sicht sind Wasserfilter nicht notwendig, sondern Geldmacherei.» mehr...

Milch zum Frühstück macht länger satt

Ein Glas fettarme Milch zum Frühstück macht bei gleicher Kalorienmenge länger satt als beispielsweise Fruchtsaft. Das hat eine Studie von Wissenschaftlern aus Neuseeland und Australien gezeigt. Gerade Säfte liefern Kalorien, ohne ein wirkliches Sättigungsgefühl zu erzeugen. Das bestätigt auch Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung: Um ein Sättigungsgefühl zu erzeugen, empfiehlt sie, statt einen Glases Orangensaft die ganze Orange zu wählen. mehr...

Mit Minze ein erfrischendes Salatdressing zaubern

Aus Minze lässt sich nicht nur ein aromatischer Tee herstellen. Das Küchenkraut eignet sich auch zum Verfeinern verschiedenster Gerichte. Das teilen die Experten des aid Infodienstes Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft mit. Die fein geschnittenen Blätter schmecken beispielsweise zu Erbsensuppe oder einer geeisten Melonensuppe. Auch zu Eintöpfen, Kartoffeln und Gemüse wie Zucchini und Auberginen lässt sich Minze gut kombinieren. Und sogar Obstsalate, Eis- und Schokoladendesserts, Sorbets oder Kuchen profitieren vom frischen Geschmack der kleinen Blättchen. mehr...

Russische Küche

Bücher und Links

Diese Woche stellen wir Ihnen verschiedene Buchtitel und Links über die Russische Küche vor. Sie werden überrascht sein, was Sie bereits in Ihrer Küche einsetzen. Und was Sie noch nicht kennen, werden Sie unbedingt ausprobieren wollen. Unsere ausgewählten Titel werden Ihnen gefallen! Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren. mehr...

Kulinarische Reise nach Russland

Genießen mit Kaviar, Blini und Borschtsch

Kaviar, Blini, Borschtsch und viel Wodka - diese Genüsse zählen wohl zu den bekanntesten russischen Spezialitäten. Was das riesige Land kulinarisch darüber hinaus zu bieten hat und wie dort gekocht wird, verrät Barbara Boudon, Co-Autorin des Kochbuchs «Russland. Genussreise & Rezepte» (Hädecke). «Die russische Küche fasziniert durch ihre Vielfalt und Einfachheit. Gute Produkte werden zu herrlich ehrlichen Gerichten verarbeitet», sagt Boudon. mehr...

Türkisch für Vegetarier - Fleischlose Rezepte mit Joghurt und Gemüse

Die türkische Küche zeichnet sich vor allem durch die Verwendung einer unglaublichen Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten aus. Kein Wunder, dass besonders Vegetarier sie längst für sich entdeckt haben. «Die türkischen Spezialitäten sind so vielfältig, dass man an 365 Tagen etwas anderes essen könnte», schwärmt die Kochbuchautorin Derya Semra Uzun-Önder («Türkisch vegetarisch», Hädecke). Neben der Vielfalt bestächen türkische Speisen auch durch ihre Reichhaltigkeit, ihre Ausgewogenheit und durch ihr Aroma. mehr...

Breakfast, Lunch, Tea - Rose Bakery

Rose Carrarini hat schon seit ihrer Kindheit eine Schwäche für intensive Geschmackserlebnisse. Und da man diese nicht überall findet, griff sie irgendwann einfach selbst zum Kochlöffel. Erst profitierten davon die Londoner, die sie in ihrem Delikatessengeschäft «Villandry» besuchten. Und seit 2002 verzückt Rose Carrarini mit ihrer «Rose Bakery» Paris. Die Rezepte für mehr als 100 ihrer Spezialitäten hat die Autodidaktin nun für das Buch «Breakfast - Lunch - Tea» aufgeschrieben. mehr...

Feine Limonaden selber machen - Omas Rezepte und fantasievolle neue Kreationen ausprobieren

Selbst gemachte Limonade passt toll in die heiße Jahreszeit. «Der Reiz, Limo selber zu machen liegt darin, dass das Ergebnis besser schmeckt als die Produkte aus dem Supermarkt», sagt Nicole Stich, Autorin des Kochbuchs «delicious days» (GU). Die Zubereitung sei im Handumdrehen erledigt, der Geschmack ein nachhaltiger Erfolg. Stichs Favoriten sind zum Beispiel Holunderblütenschorle oder Rote-Beeren-Limo. mehr...

Oft erstes Arzneimittel - Fenchel wird wegen seiner Wirkung geschätzt

Ob bei Atemwegsbeschwerden oder Magenproblemen: Viele greifen in solchen Fällen zunächst zu Fenchel. Vor allem in der Kinderheilkunde spiele das Arzneigewächs wegen seiner milden Wirkung eine Rolle, sagt der Forscher Johannes Gottfried Mayer. Es sei eines der ersten Heilmittel, das ein Kind bekommt: «Als Fencheltee gegen Blähungen im Säuglingsalter, später kann es dann der Fenchelhonig bei Husten sein.» Mayer und seine Kollegen vom Institut für Geschichte der Medizin an der Universität Würzburg kürten das Gewächs daher zur Arzneipflanze des Jahres 2009». mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB