Beiträge

Sommerrezept: Ciabatta Knödel mit Pilz Sugo

und Knödel-Caprese-Salat

Ein Rezept für vier Personen: Ciabatta in Stücke schneiden. Milch und Eier verquirlen und mit dem Brot vermengen. Parmesan reiben. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Parmesan, Petersilie, zwei bis drei Esslöffel Öl und drei Esslöffel Stärke unter den Ciabatta-Teig kneten. Mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig zugedeckt circa 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Möhren schälen und klein würfeln. Pilze putzen, klein schneiden, Speck würfeln. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen 16 Klöße formen und in siedendem Salzwasser in 15 bis 20 Minuten gar ziehen lassen. mehr...

Borys Horenshteyn kocht an zwei Herden -

Der 53-Jährige ist der erste koschere Koch in Leipzig seit dem Zweiten Weltkrieg

Borys Horenshteyn ist Chef über zwei Küchen. Sie liegen sich genau gegenüber im Kellergang des neuen Jüdischen Gemeindezentrums in Leipzig. Ein rundes Fenster gibt den Blick frei ins Innere, zweimal 36 geflieste Quadratmeter, Edelstahltische, Herde und Spülen. Alles gibt es doppelt, denn Horenshteyn kocht koscher und muss daher Fleisch und Milch strikt voneinander trennen. Bei der Vorbereitung, aber auch beim Kochen und hinterher beim Abwaschen gilt: Das eine darf mit dem anderen nicht in Berührung kommen. Um dabei auf Nummer sicher zu gehen, arbeitet der 53-Jährige in einer Milchküche links des Flurs und in einer Fleischküche auf der rechten Seite. mehr...

«Ohne Gentechnik»-Label soll Konsumenten helfen

Aigner stellt neue Kennzeichnung vor - Verbraucherschützer sehen Handel in der Pflicht

München (ddp-bay). Verbraucher sollen künftig einfacher erkennen können, ob bei der Herstellung von Lebensmittel Gentechnik zum Einsatz gekommen ist. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) stellte am Montag in München ein neues einheitliches Logo «Ohne Gentechnik» vor. Die grün-weiße Kennzeichnung soll garantieren, dass in den Lebensmitteln keine gentechnisch veränderten Bestandteile, auch nicht in Spuren, vorhanden sind. Das Label werde der interessierten Lebensmittelwirtschaft zu unentgeltlichen Nutzung angeboten. Verbraucherschützer sehen nun vor allem den Handel und die Lebensmittelproduzenten in der Pflicht. mehr...

Wo Prinz Charles den Aufschnitt bestellt

Schinken-Spezialität Culatello für Liebhaber - Genuss-Radeln in Italiens Emilia-Romagna

Die unförmigen Schinken-Klumpen sehen in dem schwach beleuchteten Keller fast unheimlich aus. Der Culatello hängt an Ketten dicht gedrängt über- und nebeneinander und lässt in dem kühlen Keller wenig Platz. Die Fenster der alten Kellergewölbe lassen feuchte Luft vom nahen Fluss herein. Der kostbare Schinken soll unter idealen Bedingungen reifen. Der Meister Massimo Spigaroli aus der norditalienischen Provinz Emilia-Romagna überwacht alles selbst. Auf die Frage, was der Culatello-Vorrat unter seinem Dach wohl wert sei, schweigt der 51-jährige Junggeselle und lächelt zufrieden. mehr...

Rezept der Woche: Russische Hefepfannkuchen

- Russkie Blini

Aus 800 Millilitern warmer Milch, Hefe, Zucker, Salz, Eigelb, zerlassener Butter und Mehl einen Teig herstellen und zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Wenn sich der Teig verdoppelt hat, die restliche Milch und das Öl hinzufügen, vermischen und eine weitere Stunde gehen lassen. Der Teig muss besonders locker sein. mehr...

Essen für Mutter und Kind: Buchtipps

Im Folgenden stelle ich Ihnen Bücher vor, die nicht nur für frisch gebackene Mütter oder Väter geeignet sind, sondern auch für die, die sich schon lange nicht mehr mit Windeln wechseln beschäftigen. Gesunde Ernährung, praktische Tipps, eben Essen für die ganze Familie. Lassen Sie sich überraschen und - vielleicht auch - verführen. Klicken Sie bitte auf die Links am Ende der Artikel und viel Spaß beim Lesen! mehr...

Milch-Absatz geht trotz Preisrutsch zurück

Die starken Preisrückgänge bei Milch und anderen Molkereiprodukten haben die Verbraucher anscheinend nicht dazu veranlasst, diese Lebensmittel verstärkt einzukaufen. Wie das Magazin «Focus» unter Berufung auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) vorab berichtete, ging die abgesetzte Menge mehr...

Essbare Souvenirs - Liegt das Urlaubsland außerhalb der EU, müssen für Lebensmittel Einfuhrbestimmungen beachtet werden

Landestypische Spezialitäten sind beliebte Urlaubsmitbringsel. Für die Daheimgebliebenen, aber auch für einen selbst, als Erinnerung an das eine oder andere köstliche Mahl. Hat man seinen Urlaub in einem Land außerhalb der Europäischen Union verbracht, ist die Einfuhr von Lebensmitteln nach Deutschland in der Regel allerdings streng reglementiert. «Generell unterliegen alle Lebensmittel von seiten der EU einer Einfuhrkontrolle», sagt Sabine Pluskat, Veterinärmedizinerin bei der Tierärztlichen Grenzkontrollstelle am Frankfurter Flughafen. Das gelte auch für die eher kleinen Mengen im Urlaubsreiseverkehr. mehr...

Heilender Trunk: Ägypter versetzten Wein mit Kräutern

Im alten Ägypten war Wein Medizin: Er wurde mit Kräutern wie Melisse, Koriander, Minze oder Salbei versetzt - wohl, um bei Krankheiten Linderung zu verschaffen. Das erklären amerikanische Wissenschaftler, die in mehr als 5000 Jahre alten Gefäßen Spuren dieser Kräuter entdeckt haben. Die ältesten bekannten schriftlichen Dokumente zu dieser auf Wein basierenden Medizin gehen auf die Zeit um 1850 vor Christus zurück. Ihre Forschungen stellen die Wissenschaftler um Patrick McGovern von der Universität von Pennsylvania in Philadelphia im Fachmagazin «PNAS» vor (Online-Vorabveröffentlichung, doi: 10.1073/pnas.0811578106). mehr...

Der neue Star unter den Speisefischen: Pangasius aus Asien

Exotische Fischarten werden in Deutschland immer beliebter. Während sich vor zehn Jahren das Angebot weitgehend auf traditionelle Fischarten aus dem Nordatlantik sowie Forellen und Karpfen aus heimischer Aquakultur beschränkte, haben sich heute Fische aus dem Mittelmeerraum, Afrika und Asien fest etabliert. Besonders der Verkauf von Pangasius aus Aquakulturen in Vietnam, Indonesien und China sei in den vergangenen Jahren stark gestiegen, berichtet die in Bonn erscheinende Zeitschrift «Forschungsreport» (Ausgabe 2/2008). mehr...

< Seite 1 2 3 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB