Beiträge

Sternekoch Rosin erhält Auszeichnung «Restaurant des Jahres»

Sternekoch Frank Rosin hat von der Zeitschrift «Der Feinschmecker» die Auszeichnung «Restaurant des Jahres» erhalten. Mit seinem «Rosin» in Dorsten in Nordrhein-Westfalen habe er das Thema heimische Küche «abseits von Hauptstadtbühne und Metropolenglamour» auf unverwechselbare Weise weiterentwickelt, urteilte die Redaktion am Dienstag. Zur Wahl standen 600 Restaurants im Inland und im benachbarten Ausland. mehr...

Ein Tag im elBulli

Bereits viermal hat eine internationale Jury der Zeitschrift «Restaurant» das elBulli zum weltbesten Restaurant gekürt. Drei Michelin-Sterne erhielt das Lokal in Cala Montjoi, einer stillen Bucht nahe der Stadt Roses in der nordspanischen Provinz Girona. Zwei Millionen Menschen jährlich möchten einen Platz reservieren, 8000 bekommen einen - denn das Restaurant ist nur von April bis September geöffnet. Mit dem Buch «Ein Tag im elBulli» öffnen die Besitzer Ferran Adrià und Juli Soler sowie der Dessert-Koch Albert Adrià nun für alle die Türen des Luxus-Lokals. mehr...

Sternekoch Marcello Fabbri ist Thüringens König der Köstlichkeiten -

Weimarer ist der einzige mit einem Michelin-Stern im Land

Als Kind wollte Marcello Fabbri Pilot werden. Nun steht der 38-Jährige wie an fast jedem Abend um 19.00 Uhr in der Küche des Weimarer Anna-Amalia-Restaurants, das zum Hotel «Elephant» gehört. In seiner Hosentasche steckt ein kariertes Trockentuch und auf seiner weißen Kochjacke ist sein Name eingestickt. Darunter steht «Chef de Cuisine». Fabbri trägt die Verantwortung für ein Team aus 20 Köchen und Küchenhilfen sowie für sämtliche Gerichte, die den Gästen serviert werden. mehr...

Der Tester für Familienurlaube -

Gerd Schröter prüft Hotels im Auftrag des Tourismusverbandes auf ihre Kinderfreundlichkeit

Gustav, ein lächelnder Fisch mit einer Krone auf dem Kopf, weist Urlaubern in Mecklenburg-Vorpommern den Weg zu besonders familienfreundlichen Hotels und Restaurants. Gustav ist ein Gütesiegel, und welches Hotel dieses Gütesiegel tragen darf, darüber entscheidet unter anderen Gerd Schröter. Der 69-Jährige, einst selbst Hotelier, ist offizieller Zertifizierer des Tourismusverbandes. Ehrenamtlich und nicht selten inkognito prüft er Speisekarten, Unterkünfte und Service auf «Kindertauglichkeit», sprich, ob alles den Bedürfnissen von Familien entspricht. mehr...

Besucheransturm in Hamburgs minus zehn Grad kalter Eisbar erwartet

Mit den steigenden Temperaturen zum Wochenende wird in der minus zehn Grad kalten Eisbar des Hamburger Restaurants «Indochine» mit einem Besucheransturm gerechnet. «Wenn es draußen wärmer wird, ist die Eisbar wegen des krassen Temperaturunterschieds ein besonderes Erlebnis», sagte Inhaber und Geschäftsführer Arne Suckfüll am Mittwoch im ddp-Interview. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll es am Wochenende bis zu 30 Grad heiß werden. mehr...

Gewerkschaft fordert Sachkundenachweis für Gastronomen

In der aktuellen Diskussion um die Qualität von Lebensmitteln hat der Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Franz-Josef Möllenberg, einen Sachkundenachweis für Gastronomen gefordert. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwochausgabe) sagte Möllenberg, derzeit könne jeder ein Restaurant eröffnen, der einen Gesundheitspass und eine Kurzanweisung der Industrie- und Handelskammer vorzeigt. «Das ist eine Lachnummer», sagte der Gewerkschaftschef. «Wir müssen Missstände in der Gastronomie bekämpfen, und das geschieht am besten, wenn von den dort Tätigen ein Qualifikationsnachweis verlangt wird.» mehr...

Bio-Restaurants suchen regionale Zulieferer

Neue Internetplattform bio-mv.de führt Erzeuger, Gastronomen und Kunden zusammen

Mit seiner Bio-Küche trifft das Walfischhaus in Born auf dem Darß offenbar genau den Geschmack der Gäste. Erst vor fünf Jahren eröffnet, ist das komplett auf die Verarbeitung von Bioprodukten eingerichtete Restaurant mittlerweile so beliebt, dass Gäste Wartelisten in Kauf nehmen. «Die Leute schätzen Bio-Küche, frische, reine Zutaten aus der Region», sagt Inhaber und Küchenchef Heiko Fulfs. «Wir haben zwar immer mehr Gäste, aber die Zulieferer für die Produkte rennen uns nicht gerade die Tür ein», bedauert er. Nur gut die Hälfte seiner Lebensmittel bezieht der 37-jährige Gastronom von Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsbetrieben. «Das könnte viel mehr sein», sagt Fulfs. mehr...

Feine Essige aus edlen Weinen - Deutschlands älteste Essigmanufaktur bei Donaueschingen verfeinert mit Mangos und Löwenzahnblüten

Ein Hauch vielschichtiger Würzigkeit dringt aus Leo Weyers' kleiner Produktionshalle in Aasen bei Donaueschingen. Selbst die darin gestapelten milchigweißen Kunststofffässer verraten auf den ersten Blick nicht, welch edle Flüssigkeiten hier hergestellt und gelagert werden. Einige Eichenfässer lassen Wein vermuten. Doch der ist nur Ausgangsprodukt für Leo Weyers' Essigmanufaktur, die als «die Älteste Deutschlands» gilt, wie der Besitzer betont. mehr...

In Galtür regionale Spezialitäten kennenlernen

Im österreichischen Galtür gibt es im Sommer ein besonderes Genießer-Programm: Während der Galtürer Genusswochen von 13. Juli bis 3. September können Besucher die kulinarischen Spezialitäten des Paznauntals entdecken. mehr...

Kirschen rot - Spargel tot

Werden die Kirschen reif, ist die Spargelzeit eigentlich vorbei. Nein, noch nicht ins Jammern verfallen, bis zum 24. Juni ist es noch eine Weile hin und bis dahin gibt es Spargel satt. Natürlich erhalten Sie zwischenzeitlich den Spargel das ganze Jahr über; er schmeckt jedoch nie mehr so gut wie in "seiner" Saison, von April bis Juni. mehr...

< Seite 1 2
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB