Beiträge

Marinierte Thunfischsteaks vom Grill

Die Zutaten für die Marinade miteinander vermischen und den Fisch in einer großen Schüssel (nicht aus Metall) damit übergießen. Einmal wenden. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 30 Minuten marinieren. Die Steaks herausnehmen (die Marinade wird nicht mehr benötigt) und bei mittlerer Hitze 8 bis 10 Minuten grillen, bis der Fisch durchgegart ist, dabei einmal wenden. Die Garzeit richtet sich nach der Dicke der Steaks. Mit Limettenspalten garnieren. Dazu passt ein grüner Salat. Matthew Drennan, Scott Givot, Lucy Knox: «Weber's Barbecue und Cocktail Buch», Gräfe & Unzer Verlag, 2007, 14,90 Euro, ISBN: 978-3-8338-0164-8 mehr...

Kartoffel, die Wunderknolle

Schon seit 8 000 Jahren gehört die Kartoffel in den Andenländern zu deren Hauptnahrungsmittel. In Europa trat sie ihren Siegeszug im 18. Jahrhundert an. Sie gehört zur Familie der Nachtschattengewächse wie Tomaten und Tabak. Weltweit gibt es 5 000 unterschiedliche Kartoffelsorten. Aufgrund ihrer wichtigen Stellung zur Beseitigung der Unterernährung riefen die Vereinten Nationen das Jahr 2008 zum Jahr der Kartoffel aus. mehr...

Krabben-Spargel-Sauce für Spaghetti

Zutaten für 4 Personen 200 g grüner Spargel 1 Knoblauchzehe 1/2 Bund Kerbel Salz, frisch gemahlener Pfeffer 3 EL Olivenöl abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone 1 EL Weißwein (ersatzweise Gemüsebrühe) 2 EL Zitronensaft 100 g Nordseekrabben 4 EL frisch geriebener Parmesan mehr...

Eierschale vor dem Kochen mit spitzem Gegenstand anpieksen

Das Frühstücksei ist oft eine Enttäuschung: Mal glibbert es noch zu sehr, mal ist schon wieder zu hart geworden. Die Experten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen erklären, wie man unappetitliche Überraschungen am Frühstückstisch vermeidet. mehr...

Rote Beete am besten mit Schale garen

Rote Bete lässt sich vielseitig einsetzen. Als Beilage zu Fleisch oder Fisch, als Suppeneinlage oder roh ist die Knolle ein Genuss. Damit Koch und Küche keine ärgerlichen Flecken davontragen, sollte man bei der Zubereitung der tiefroten Rübe allerdings Vorsicht walten lassen, wie die Experten des Internetportals was-wir-essen.de raten. mehr...

Feigen nicht nur süß

Diese Früchte haben frisch einen feinen Charakter: diskrete Süße, zartes Aroma und eine leichte fruchtige Säure. Ihre dünne Schale können Sie mitessen, wen Sie vorher das harte Stengelende entfernt haben. Ideal sind frische Feigen zu luftgetrocknetem Schinken oder Salami, Käse und Wein. Sie schmecken sehr gut im Salat oder als Dessert. Feigen sind eine kleine Mahlzeit zu Mittag oder Abend. Sie haben sicher schon von der verdauungsfördernden Wirkung gehört. mehr...

< Seite 1 2
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB