Beiträge

83 Prozent mit Verbraucherschutz unzufrieden

83 Prozent der Wahlberechtigten wünschen sich Verbesserungen im Verbraucherschutz. Das ergab eine am Dienstag in Berlin vorgestellte Studie von Infratest dimap im Auftrag des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen. Besonders zu den Themen Gesundheitssystem, Datenschutz, Energiemarkt, Finanzdienstleistungen und Lebensmittel wird Handlungsbedarf gesehen. mehr...

Studie: Frauen wollen mehr spezifische Konsumangebote

Die deutschen Unternehmen stellen sich noch unzureichend auf die wachsende Marktmacht der Verbraucherinnen ein. Das geht aus einer am Dienstag in München veröffentlichten internationalen Studie der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group (BCG) hervor. mehr...

Rügens erstes barrierefreies Hotel wird eröffnet

In Baabe wird Ende August Rügens erstes barrierefreies Hotel eröffnet. Nach Angaben des Betreibers ACA-Hotel entstand das über 30 Zimmer und 4 Suiten verfügende Haus aus einem ehemaligen Bettenhaus. Es wurde komplett für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte angepasst. mehr...

Bundesbürger plädieren für Lebensmittel-Ampel

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln mit der sogenannten Ampel stößt auf breite Zustimmung der Bundesbürger. Wie aus einer von der Verbraucherrechtsorganisation Foodwatch in Auftrag gegebenen Studie hervorgeht, fordern mehr als zwei Drittel der Verbraucher von der Bundesregierung, sich für die Nährwert-Ampel einzusetzen. Zugleich appellierten 77 Prozent der Befragten an die Regierung, das von der EU geplante Kennzeichnungsverbot nicht zu akzeptieren. Vielmehr sollte sich der Bund für eine Öffnungsklausel einsetzen, die die Lebensmittel-Ampel in Deutschland ermöglichen würde. mehr...

Kartonverpackung kann Weinqualität verbessern

Kartonverpackungen können einen positiven Einfluss auf den Geschmack des Weins haben. Sie binden unerwünschte Duftstoffe, die bei der Weinproduktion in das Getränk gelangen und seine Qualität mindern, wie kanadische Forscher herausgefunden haben. Diese Entdeckung helfe möglicherweise, das schlechte Image von kartonverpacktem Wein aufzubessern und ihn als Alternative zu Flaschenwein besser vermarkten zu können, schreiben die Wissenschaftler um Gary Pickering von der Brock University in St. Catharines im Fachmagazin «Journal of Agricultural and Food Chemistry». mehr...

Verzehr fetthaltiger Fische wie Lachs senkt Darmkrebsrisiko

Der Verzehr fettreicher Fischsorten wie Lachs senkt laut einer neuen Studie das Darmkrebsrisiko. Ernährungswissenschaftler der Uni Jena fanden bei Untersuchungen mit Testpersonen heraus, dass bestimmte Gene im Darm aktiviert wurden, wenn die Probanden Fisch gegessen hatten. Diese Gene seien für die Bildung von Enzymen verantwortlich, die den Körper vor krebsauslösenden Substanzen schützten, teilt die Hochschule mit. Nach einer Mahlzeit mit fettreichem Lachs sei diese Gen-Aktivierung wesentlich stärker ausgefallen als nach einer Portion mageren Dorschs. mehr...

Deutsche trinken mehr Wein

Deutschland ist 2007 zum viertgrößten Konsumenten von Weinen und Sekten der Welt aufgestiegen. Nach einer Studie der internationalen Wein- und Spirituosenmesse Vinexpo, die am Mittwoch in Wiesbaden vorgestellt wurde, konsumierten die Deutschen 2007 insgesamt 3,45 Milliarden Flaschen Wein und Sekt. Das waren vier Prozent mehr als vier Jahre zuvor. mehr...

Frankfurter Forscher weisen Umwelthormone in Mineralwasser nach

Frankfurter Forscher haben die Belastung von Mineralwasser mit Umwelthormonen nachgewiesen. Das beliebteste Getränk der Deutschen sei den Forschungsergebnissen zufolge mit Hormonen belastet, die dem weiblichen Sexualhormon Östrogen ähneln, teilte die Goethe-Universität am Donnerstag in Frankfurt am Main mit. Noch sei jedoch nicht klar, ob davon eine Gesundheitsgefährdung ausgehe. mehr...

< Seite 1 2
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB