Beiträge

Der Geschmack liegt in der Unreinheit

Der Single Malt ist einer der Edelsten unter den Whiskys

Der Single Malt ist das flüssige Gold des schottischen Hochlands, Seelentröster und Lustspender der von Wind und Wetter umtosten Inselbewohner. Das hochprozentige Getränk gehört zur Familie der Whiskys und darf sich stolz als einer der Edelsten unter ihnen bezeichnen. «Single Malt wird aus nur einer Getreidesorte hergestellt, und zwar aus Gerste», erklärt Walter Schobert, Whisky-Experte und Autor des Buches «Single Malt Note Book» (Hädecke). mehr...

Weinlese in Hamburg verspricht guten Jahrgang des seltenen Tropfens

Deutschlands nördlichster Weinberg in Hamburg dürfte in diesem Jahr einen Spitzenjahrgang hervorgebracht haben. Der seltene Roséwein sei diesmal von ganz besonderer Qualität, sagte Bürgerschaftspräsident Berndt Röder (CDU) am Freitag bei der Weinlese am Hamburger Stintfang. Noch am selben Tag sollten die Trauben zum Keltern nach Stuttgart gebracht werden. Im nächsten Jahr kommt der «Stintfang Cuvee 2009» dann zurück nach Hamburg. mehr...

Obst und Gemüse so kurz wie möglich garen

Obst, Gemüse und Kartoffeln sollten erst kurz vor der Verarbeitung vorbereitet und dabei nicht zu stark zerkleinert werden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Vitamine und Nährstoffe verloren gehen, wie der aid Infodienst Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft mitteilt. Beim Dämpfen und Dünsten von Gemüse raten die Experten, nur wenig Wasser oder Öl zu verwenden. Frische Lebensmittel sollten so lange wie notwendig, aber so kurz wie möglich gegart werden. Sobald die ersten aromatischen Gerüche aus dem Topf steigen, sind die Zellwände gerade aufgeplatzt und die meisten Vitamine noch nicht verdampft. In diesem bissfesten Zustand, den die Italiener «al dente» nennen, schmeckt Gemüse besonders gut. mehr...

Der Winzerkönig aus Escherndorf

Horst Sauer führt eines der hochdekoriertesten Weingüter in Franken

Im unterfränkischen Weinort Escherndorf zeigen einige Winzer gerne, was sie erreicht haben. So dekorieren sie ihre Hauswände mit Auszeichnungen und Titeln. In der Bocksbeutelstraße 14 herrscht dagegen Purismus. Auf dem schlichten Metalltor stehen lediglich die Lettern «Horst Sauer». Ein Name, der Weinkennern auf der ganzen Welt das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. mehr...

Verbraucherschutz warnt vor versteckten Preiserhöhungen

Verbraucherschützer warnen vor versteckten Preiserhöhungen im Einzelhandel. Mit dem Wegfall fast aller verbindlichen Mengenvorgaben für Lebensmittel seit April 2009 nehme die Zahl der Mogelpackungen zu, um höhere Preise zu kaschieren, teilte die Verbraucherzentrale Hamburg am Mittwoch mit. mehr...

Milch zum Frühstück macht länger satt

Ein Glas fettarme Milch zum Frühstück macht bei gleicher Kalorienmenge länger satt als beispielsweise Fruchtsaft. Das hat eine Studie von Wissenschaftlern aus Neuseeland und Australien gezeigt. Gerade Säfte liefern Kalorien, ohne ein wirkliches Sättigungsgefühl zu erzeugen. Das bestätigt auch Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung: Um ein Sättigungsgefühl zu erzeugen, empfiehlt sie, statt einen Glases Orangensaft die ganze Orange zu wählen. mehr...

Sommerrezept: Ciabatta Knödel mit Pilz Sugo

und Knödel-Caprese-Salat

Ein Rezept für vier Personen: Ciabatta in Stücke schneiden. Milch und Eier verquirlen und mit dem Brot vermengen. Parmesan reiben. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Parmesan, Petersilie, zwei bis drei Esslöffel Öl und drei Esslöffel Stärke unter den Ciabatta-Teig kneten. Mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig zugedeckt circa 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Möhren schälen und klein würfeln. Pilze putzen, klein schneiden, Speck würfeln. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen 16 Klöße formen und in siedendem Salzwasser in 15 bis 20 Minuten gar ziehen lassen. mehr...

Steife Sahne ohne Sahnesteif

Ein perfektes Sahnehäubchen lässt sich nicht so leicht aus der Fassung bringen. Wie man der weißen Masse mit natürlichen Methoden Halt gibt, verrät Ernst-Ulrich Schassberger, Präsident der Restaurantvereinigung Euro-Toques Deutschland aus Kaisersbach in Baden-Württemberg: «Man rührt einen Fond aus Agar Agar und Wasser an mehr...

Geschmacksvielfalt bei Mineralwasser könnte Trinkfaule animieren

Ob belebend, beruhigend, aktivierend, entspannend, isotonisch oder erfrischend: Geht man nach der Werbung, scheint Mineralwasser - aromatisiert und mit Vitaminen, Mineralstoffen oder Sauerstoff aufgepeppt - heute mehr ein Arzneimittel als ein Getränk zu sein. Orange-Sanddorn, Apfel-Kiwi, Birne-Melisse-Malve oder Himbeer-Kaffee - für jeden Geschmack gibt es das passende Getränk, natürlich kalorienarm und wahlweise mit oder ohne Kohlensäure. «Wunder sollte man davon aber nicht erwarten», dämpft Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung die Euphorie. Bei der vielgepriesenen Sauerstoffanreicherung zum Beispiel gibt es keine wissenschaftlichen Belege für positive Effekte. Und auch die anderen «Vitalstoffe» sind im Allgemeinen extrem niedrig dosiert. mehr...

Mit Minze ein erfrischendes Salatdressing zaubern

Aus Minze lässt sich nicht nur ein aromatischer Tee herstellen. Das Küchenkraut eignet sich auch zum Verfeinern verschiedenster Gerichte. Das teilen die Experten des aid Infodienstes Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft mit. Die fein geschnittenen Blätter schmecken beispielsweise zu Erbsensuppe oder einer geeisten Melonensuppe. Auch zu Eintöpfen, Kartoffeln und Gemüse wie Zucchini und Auberginen lässt sich Minze gut kombinieren. Und sogar Obstsalate, Eis- und Schokoladendesserts, Sorbets oder Kuchen profitieren vom frischen Geschmack der kleinen Blättchen. mehr...

< Seite 1 2 3 4 5 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB