Beiträge

Krebsforscher warnen vor Aushöhlung des Rauchverbots in Gastronomie

Heidelberg (ddp). Das Deutsche Krebsforschungsinstitut (DKFZ) in Heidelberg hat vor einer Aufweichung der Nichtraucherschutzgesetze in der Gastronomie durch die Bundesländer gewarnt. Die Landesregierungen müssten trotz des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes, wonach Ausnahmen vom Rauchverbot für bestimmte Gaststätten zulässig seien, den Schutz der Gäste und des Personals vor den Folgen des Passivrauchens gewährleisten, sagte die Leiterin der DLFZ-Stabsstelle Krebsprävention, Martina Pötschke-Langer im Interview der Nachrichtenagentur ddp. mehr...

Wird Eiswein in Franken zur Rarität?

Fränkischer Weinbauverband befürchtet Auswirkung des Klimawandels

Der Jahrgang 2009 hat für die fränkischen Winzer einen neuen Rekord in Sachen Eiswein gebracht. Noch nie wurde ein derart hoher Oechsle-Gehalt gemessen wie beim Röttinger Feuerstein der Gebietswinzergenossenschaft Franken (GWF). Nach Angaben von deren technischem Betriebsleiter Hubert Wohlfart wird er wohl 252 Grad Oechsle haben. Knapp dahinter liege passend zum Jubiläumsjahr «350 Jahre Silvaner in Franken» ein Silvaner aus Obereisenheim mit 245 Grad. Gesetzlich vorgeschrieben für einen Eiswein, der je nach Lage im 0,375 Liter Bocksbeutel zwischen 40 und 80 Euro kostet, sind 125 Grad Oechsle. «Im Ranking der Eiswein-Jahrgänge dürfte 2009 eindeutig die Position eins haben», sagt Wohlfart. mehr...

Die Geschichte des Stollens und seine richtige Lagerung

Stollen zählt neben Pfefferkuchen und Lebkuchen zum beliebtesten Weihachtsgebäck in Deutschland. Die Dresdner Variante gilt als das Original schlechthin. Mit dem Landesobermeister der Sächsischen Bäckerinnung und Vizepräsidenten des Deutschen Bäckerhandwerks, Michael Wippler, sprach ddp-Korrespondent Torsten Hilscher über Beschaffenheit und richtige Lagerung. Der 55-jährige Wippler betreibt in Dresden-Pillnitz in vierter Generation einen Bäckereibetrieb. mehr...

Weihnachten

Frankfurter Weihnachtsmarkt

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt (früher auch Christkindchesmarkt genannt) findet jährlich im Advent in der Altstadt von Frankfurt am Main statt. Mit rund drei Millionen Besuchern ist er einer der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland und ein Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt. Er endet immer am 22. Dezember. Kulinarische Freuden, weihnachtliche Produkte, für jeden etwas, findet sich hier bei den vielen Ständen und den immer gut gelaunten Verkäufern. In der Adventszeit treffen sich Frankfurter und Nichtfrankfurter beim Schoppen auf dem Weihnachtsmarkt, Glühwein oder Wein, Kinder fahren mit dem Karussell, bestaunen die riesige Tanne vor dem Römer und freuen sich über das Lichtermeer auf dem Römerberg und am Mainufer. mehr...

Haute Cuisine fürs Auge

Profesionell anrichten mit Garnierringen

Schräg aufgeschnittenes Filet, ein Bohnentürmchen und edel portionierter Kartoffelgratin, umrandet mit delikater Bratensoße - wenn etwas appetitlich angerichtet ist, schmeckt es gleich noch mal so gut. «Ein tolles Gericht mit Stil zu präsentieren ist eine Freude fürs Auge und eine Wertschätzung für die Gäste, die man bewirtet», sagt Kay-Henner Menge, Autor des Buches «Stilvoll anrichten». Mit sogenannten Garnierringen in verschiedenen Größen sei das Kreieren von optischen Highlights leichter als vermutet und auch für Anfänger machbar. mehr...

Küchentipp: Garnierringe möglichst in mehrfacher Ausführung besorgen

Garnierringe aus Edelstahl zum Anrichten von Speisen gibt es in unterschiedlichen Größen im Fachhandel zu kaufen. «Wenn Sie ein Menü für zwei Personen mit Ringen anrichten wollen, genügen dafür theoretisch zwei Ringe in verschiedenen Größen», sagt Kay-Henner Menge, Autor des Buches «Stilvoll anrichten». Da die Ringe aber bei der Zubereitung von Vorspeise, Hauptgang und Dessert öfter als einmal zum Einsatz kämen, sei es praktischer, sie in mehrfacher Ausführung zu besitzen. mehr...

Köstliche Weihnachten für Fleischliebhaber und Vegetarier

So bekommt man alle an einen Tisch

Wenn Fleischliebhaber und Vegetarier zusammen essen, haben Letztere kulinarisch meist das Nachsehen: Während die Fleischesser sich beispielsweise an feinem Gänsebraten laben, sitzen die anderen - wenig festlich - vor Klößen ohne Soße und Rotkraut. Wie Vegetarier an Weihnachten und anderen Feiertagen aus der «Beilagenfalle» entkommen, weiß Gourmetkoch Achim Schwekendiek. «Der Trick ist, aus den fleischlosen Zutaten der Speise ein vegetarisches Hauptgericht zu kreieren», sagt der Chefkoch des Schlosshotels Münchhausen in Aerzen bei Hameln. mehr...

Kartoffeln nicht zusammen mit Saurem garen

Kartoffeln und Sauerkraut sind auf dem Teller eine bewährte Kombination - zusammen garen sollte man sie allerdings nicht. «Die Kartoffeln werden in diesem Fall erst sehr spät oder auch gar nicht weich», warnt Kochbuchautorin Cornelia Schinharl (z. B. «1 Kartoffel - 50 Rezepte», GU). Dafür sei die Säure des Krauts verantwortlich. «Geben Sie säurehaltige Lebensmittel also grundsätzlich erst dann zu den Kartoffeln, wenn diese schon fast durch sind», rät die Expertin. mehr...

Süße Grüße zu Weihnachten - Edle Schokoladentafeln selber gießen und verzieren

Alle Jahre wieder steht man vor der Frage, womit man seine Liebsten zu Weihnachten beschenken könnte. Oft ist der Begünstigte dann allerdings nur mäßig erfreut, und schon so manche arme Socke wurde zum Umtausch getragen. Wie man der Geschenkefalle mit Hilfe eines leckeren, individuellen Präsents entkommt, weiß Kay-Henner Menge, Autor des Buches «Schokoladentafeln selbst gemacht» (Südwest). «Eine köstliche und fantasievolle Gabe sind selbst gegossene und verzierte Schokoladentafeln», sagt er. Machbar seien beispielsweise Vollmilchschokolade mit Tonkabohnen und Mohn, weiße Schokolade mit kandierten Rosen- und Veilchenblättern oder dunkle Curry-Schokolade mit Cashewkernen. mehr...

Gebratener Lammrücken mit Ratatouille

2 Garnierringe aus Edelstahl (ca. 6 cm Durchmesser) Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen mit einer ofenfesten Form auf 80 Grad (Mitte, keine Umluft) vorheizen. Kakao, Chili und einen Teelöffel Fleur de Sel mischen. Zucchini und Aubergine putzen. Paprika putzen und entkernen. Gemüse waschen und in Würfel (etwa 1/2 Zentimeter) schneiden. Rosmarin waschen, trocknen. Nadeln büschelweise abzupfen, die Hälfte fein hacken. Schalotten und Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. mehr...

< Seite 1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... 55 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB