Beiträge

Jakobsmuscheln mit Hibiskussalz

Die getrockneten Hibiskusblüten grob zerkleinern und anschließend mit dem Salz mischen. Dann die Mischung in einer elektrischen Kaffeemühle oder in einem Mixer fein vermahlen. Das Hibiskussalz in einem dicht schließenden Glas bevorraten. Die Trockenfrüchte mit Zucker und Weißwein erhitzen, bis die Früchte die Flüssigkeit vollständig aufgenommen haben. Das Sauerteigbrot mit Trockenfrüchten belegen. Die Blutwurstscheiben mehlieren (mit Mehl bestäuben), sehr kurz anbraten und je zwei Scheiben auf die Trockenfrüchte legen. Mit je einer Scheibe Brot belegen, von beiden Seiten in einer Pfanne kurz anbraten bzw. rösten. Die Jakobsmuscheln in Butter mit dem Thymian glasig braten. Auf die Brote legen, mit Hibiskussalz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. mehr...

Links zum Thema Halloween

Halloween hat sich in Deutschland fast so verbreitet wie die Fasenacht. Kinder und Erwachsene lieben es nicht nur die Kürbisse auszuhöhlen und ihr Heim damit zu schmücken, sie verkleiden sich auch sehr gerne, um in die gruselige Welt ab- oder einzutauchen. Dazu benötigt man natürlich auch die richtige Speise. Wir haben Ihnen einige Links zusammengestellt, die Ihnen zeigen, was an Halloween absolut angesagt ist. Kürbis ist für diese Jahreszeit ein Muss! Kürbis in den unterschiedlichsten Variationen und Zubereitungsarbeiten. Kürbis, einfach lecker. Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste. mehr...

Alles über Pasta

Italienische Nudeln gehören mittlerweile zur deutschen Küche wie Kartoffel, Knödel und Kraut. Allerdings ist Pasta für viele höchstens ein Synonym für Spaghetti, wahlweise mit Bolognese oder Tomatensoße, vielleicht noch mit Pesto. Dabei kennt die italienische Küche gut zwei Dutzend verschiedener Nudelsorten und um ein Vieles mehr an Soßen. Einen umfassenden Überblick über die Welt der Nudeln verschafft das Kochbuch «Alles über Pasta» von Désirée Verkaar und Stefano Manti. mehr...

Rezept der Woche

Kürbissuppe mit Zimtcroutons

Den Kürbis halbieren, entkernen und samt der Schale würfeln. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Chili im Olivenöl andünsten, die Kürbiswürfel hinzufügen, mit Curry bestäuben und kurz mitdünsten. Mit dem Gemüsefond aufgießen und alles bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Toastbrot würfeln und in der heißen Bratbutter goldbraun rösten. Dabei mit Zimt und Salz würzen. Die Croutons auf Küchenpapier entfetten. Die Kürbissuppe im Mixer fein pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. mehr...

Salate - frisch angemacht

In der traditionellen deutschen Küche kommen Salate meist nicht über den Beilagenteller hinaus. Dabei passen Feldsalat, Tomaten und Kohl genauso auf den großen Essensteller und ins Dessertschälchen, wie Martin Kintrup in seinem Buch «Salate - frisch angemacht» zeigt. mehr...

Salz

Ingo Holland

Nach seinem phänomenalen "Gewürze"-Buch stellt Deutschlands "Gewürzepapst" Ingo Holland nun auf über 250 Seiten 50 Salze und Salzmischungen - von Fleur de Sel über Rosenblütensalz bis zum Schokoladensalz - informativ und kulinarisch vor und zeigt in 50 Rezepte, wie sie richtig eingesetzt werden. Einfach für jeden. mehr...

Buchtipp: «15-Minuten-Single-Küche» von Ira König

Singles drücken sich oft vor dem Kochen mit der Begründung, dass sich der Aufwand für einen allein nicht lohne. Da außerdem abends nach der Arbeit oft die Zeit knapp ist und der Magen gehörig knurrt, bestellen sie sich lieber eine Pizza. Doch Autorin Ira König beweist Kochmuffeln in ihrem Kochbuch «15-Minuten-Single-Küche»: Statt eine halbe Stunde auf den Lieferservice zu warten, kann man binnen nur einer Viertelstunde ein komplettes Gericht auf den Teller zaubern. mehr...

Parlez vous Dessert?

Frankreich ist das Land der Gourmets - ganz klar, dass hier auch Naschkatzen nicht lange nach der nächsten kleinen «Sünde» suchen müssen. Französische Dessert-Spezialitäten wie die Mousse au Chocolat sind allerdings keine leichten Genüsse: «In Frankreich werden generell keine Kalorien gespart, für die Desserts werden viele Eier, Sahne, Crème fraîche und Schokolade verwendet», sagt Cornelia Schinharl, Autorin des Kochbuchs «French Basics» (GU). Trotzdem oder gerade deswegen seien die Desserts - zumindest ab und zu - einfach unwiderstehlich. mehr...

Rezepte rund um den Cupcake

Bücher und Links

Diese Woche beschäftigen wir uns in unseren Buchtipps und Links mit Capcakes. Wir alle lieben Muffins und haben sie in unser Genießer-Herz geschlossen. Aber für Cupcakes werden wir möglicherweise sterben wollen, wenn wir sie nicht gleich verspeisen können. Aber nur die Ruhe: Capcakes sollen sofort verzehrt werden. Und wenn sie denn nun alle sind, hier sind die herrlichsten Capcake-Rezepte. Die Verwandten der Muffins sind allerdings empfindlich, damit sie auf jeden Fall gelingen, lesen Sie unsere Buch-Tipps. mehr...

Johann Lafer: Meine besten Rezepte

Johann Lafer ist nicht nur ein bekannter Sternekoch, sondern teilt auch seit einigen Jahren seine Küchen-Geheimnisse mit seinem Fernsehpublikum. Nun hat er in dem Kochbuch «Meine besten Rezepte» seine Lieblings-Kreationen zusammengefasst. Über 250 Köstlichkeiten wählte er aus seiner umfangreichen Rezeptsammlung aus: Für jeden Anlass, jeden Geschmack und jeden Geldbeutel bietet das Buch etwas Passendes - ganz gleich, ob es ein schnelles Alltagsgericht für den Familientisch oder ein umfangreiches Menü für Gäste sein soll. mehr...

< Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB