Beiträge

Eierschale vor dem Kochen mit spitzem Gegenstand anpieksen

Das Frühstücksei ist oft eine Enttäuschung: Mal glibbert es noch zu sehr, mal ist schon wieder zu hart geworden. Die Experten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen erklären, wie man unappetitliche Überraschungen am Frühstückstisch vermeidet. mehr...

Händel-Wein des Jahrgangs 2008

Das Winzerehepaar Ilse und Hubertus Sommerfeld hat am Dienstag in Halle den «Händel-Wein» des Jahrgangs 2008 präsentiert. Die Gutedel-Reben für den Wein gedeihen auf einem Weinberg, der einst dem Vater des Komponisten Georg Friedrich Händel (1685-1759) gehörte und bei der Saalkreisgemeinde Zappendorf liegt. Ahnenforscher Bernd Hofestädt hatte den Weinberg 1993 entdeckt. mehr...

Heilender Trunk: Ägypter versetzten Wein mit Kräutern

Im alten Ägypten war Wein Medizin: Er wurde mit Kräutern wie Melisse, Koriander, Minze oder Salbei versetzt - wohl, um bei Krankheiten Linderung zu verschaffen. Das erklären amerikanische Wissenschaftler, die in mehr als 5000 Jahre alten Gefäßen Spuren dieser Kräuter entdeckt haben. Die ältesten bekannten schriftlichen Dokumente zu dieser auf Wein basierenden Medizin gehen auf die Zeit um 1850 vor Christus zurück. Ihre Forschungen stellen die Wissenschaftler um Patrick McGovern von der Universität von Pennsylvania in Philadelphia im Fachmagazin «PNAS» vor (Online-Vorabveröffentlichung, doi: 10.1073/pnas.0811578106). mehr...

Die Essenz des guten Geschmacks - Olivenöl sollte nicht älter als ein Jahr sein

Olivenöl ist ein Geschenk der Götter, davon sind die zahlreichen Fans des mediterranen Goldes überzeugt. Es besticht durch seine leuchtende Farbe und natürlich durch seinen einzigartigen Geschmack - sofern es frisch und unraffiniert ist. «Gutes, möglichst frisches Olivenöl ist außerdem ein absoluter Gesundbrunnen, es enthält sehr viele Stoffe, die unserem Körper guttun», sagt die Ernährungsberaterin und Kochbuchautorin Erica Bänziger (z.B. «Das goldene Buch vom Olivenöl», Hädecke). mehr...

Steinpilz-Fenchel-Salat

Zutaten für 4 Personen 1 große oder zwei kleine Fenchelknollen 200 g frische Steinpilze, ersatzweise Shiitake Pilze 2 EL Olivenöl extra vergine, fruchtiges Öl, bester Qualität 1 Knoblauchzehe, gepresst Meersalz Pfeffer aus der Mühle wenig Balsamicoessig Olivenöl bester Qualität zum Beträufeln etwas glattblättrige Petersilie, fein geschnitten mehr...

Olivenöl darf beim Erhitzen nicht rauchen

Wer gerne Olivenöl verwendet, sollte ein paar Tipps beachten: «Olivenöl hat eine maximale Erhitzbarkeit von 220 Grad», sagt die Kochbuchautorin Erica Bänziger (z. B. «Das goldene Buch vom Olivenöl»). Man könne also bedenkenlos damit kochen und braten. mehr...

Spaghetti am Tellerrand zum Knäuel wickeln

Spaghetti mit Tomatensoße wurden schon so manchem Hemd zum Verhängnis. Die langen Pastafäden lassen sich nur schwer bändigen und verteilen auf dem Weg vom Teller zum Mund die Soße gern in alle Richtungen. Doch wer hier aus praktischen Gründen zum Messer greift, begeht einen eindeutigen Fauxpas: «Spaghetti darf man niemals schneiden», sagt Stiltrainerin Susanne Helbach-Grosser aus Schwäbisch Gmünd. mehr...

Bärlauch-Ernte im Park - Rügens Kräuterkoch Peter Knobloch kreiert aus frischen Lauchblättern gesunde Kostbarkeiten

Kurz nach Sonnenaufgang streift Peter Knobloch, einen Korb im Arm, durch den regennassen Park. Frischer, würziger Knoblauchduft durchströmt das einst fürstliche Anwesen in Rügens alter Residenzstadt Putbus. Im Dämmerlicht unter hundertjährigen Eichen, spanischen Tannen und nordamerikanischen Douglasien findet er, was er sucht. mehr...

Bärlauch, der Waldknoblauch

Bärlauch ist eine ausdauernde Zwiebelpflanze, die wegen ihres milden, aber typischen Lauchgeschmacks auch Waldknoblauch genannt wird. Ihren Namen Bärlauch verdankt sie vermutlich der Annahme, dass die im frühen Frühjahr spießenden saftigen Blättern den gerade aus dem Winterschlaf erwachten Bären als erste Mahlzeit dienten. mehr...

Der neue Star unter den Speisefischen: Pangasius aus Asien

Exotische Fischarten werden in Deutschland immer beliebter. Während sich vor zehn Jahren das Angebot weitgehend auf traditionelle Fischarten aus dem Nordatlantik sowie Forellen und Karpfen aus heimischer Aquakultur beschränkte, haben sich heute Fische aus dem Mittelmeerraum, Afrika und Asien fest etabliert. Besonders der Verkauf von Pangasius aus Aquakulturen in Vietnam, Indonesien und China sei in den vergangenen Jahren stark gestiegen, berichtet die in Bonn erscheinende Zeitschrift «Forschungsreport» (Ausgabe 2/2008). mehr...

< Seite 1 ... 47 48 49 50 51 52 53 54 55 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB