Beiträge

Buchtipp: «Gesund essen mit Spaß»

Die meisten Eltern wollen ihren Nachwuchs gesund ernähren. Aber Gemüse und Vollkornprodukte zählen in den seltensten Fällen zu den Leibspeisen der Kleinen. Ein Problem, dessen sich auch die Ernährungswissenschaftlerin Susanne Klug bewusst ist. In ihrem Ratgeber «Gesund essen mit Spaß» verrät sie deshalb die besten Tricks, mit denen Eltern ihre Kinder zum gesunden Essen animieren können. Denn im Handumdrehen lassen sich bunte Obstkörbchen oder Kartoffel-Erbsen-Crostinis auf den Teller zaubern - und denen können sich auch die kleinen Kostverächter nicht widersetzen. mehr...

Fast Food macht ungeduldig

Wer Fast Food isst, will damit oft Zeit sparen. Offensichtlich rufen aber schon die Logos der Fast-Food-Anbieter die Erinnerungen an Hektik und Eile hervor und lösen damit im Unterbewusstsein Ungeduld aus - selbst wenn wir eigentlich genug Zeit haben. Das hat ein kanadisches Forscherduo anhand von Experimenten herausgefunden. Die Resultate zeigten, dass Fast Food auch unser tägliches Verhalten beeinflusse und nicht einfach nur eine ungesunde Ernährungsform sei, schreiben Chen-Bo Zhong und Sanford DeVoe von der University of Toronto im Fachmagazin «Psychological Science» (Bd. 21, März 2010, S. 311). mehr...

Schmackhaft und gesund

Kräuter und Gewürze als natürliche Antibiotika

Zu einem leckeren Essen gehören Kräuter und Gewürze. Darüber hinaus haben die aromatischen Bestandteile aber auch gesundheitsfördernde Eigenschaften. Eva-Maria Schröder, Ernährungswissenschaftlerin vom Ernährungs-Beratungs-Service in Tutzing, erklärt den Grund: «In Kräutern und Gewürzen kommen, neben Scharfstoffen, auch Polyphenole und ätherische Öle vor. Und von beiden weiß man, dass sie Krankheitserreger abtöten können.» mehr...

Wasserfilter: Gut für den Geschmack, aber ohne Effekt auf die Gesundheit

Kokain, Hormone, Antibiotika, Schwermetalle und Pflanzenschutzmittel - immer wieder liest man in der Zeitung von unliebsamen Rückständen in Flüssen und sogar im Grundwasser. Da stellt sich so mancher Verbraucher die Frage, ob aus dem Wasserhahn tatsächlich noch unbelastetes Trinkwasser kommt. Diese Unsicherheit beschert einer Branche einen deutlichen Aufschwung: den Herstellern von Wasserfiltern. Aktivkohlefilter, Umkehrosmoseanlagen, Ionenaustauscher und viele mehr stehen zur Auswahl. Aber sind sie auch sinnvoll? Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Bonn hat darauf eine klare Antwort: «Aus ernährungsphysiologischer Sicht sind Wasserfilter nicht notwendig, sondern Geldmacherei.» mehr...

Rotwein verträgt sich nicht mit Fisch

Eisengehalt sorgt für Nachgeschmack

Fisch und Rotwein passen nicht zusammen - für diese altbekannte Weisheit haben japanische Forscher nun eine wissenschaftliche Erklärung gefunden: Ob beim gleichzeitigen Genuss von Fisch oder Meeresfrüchten und Rotwein ein unangenehmer Nachgeschmack auftritt, hängt vom Eisengehalt des Weins ab. Sowohl Verkostungen als auch chemische Analysen bestätigten die Vermutung der Forscher. Die Wissenschaftler um Takayuki Tamura vom Forschungs- und Entwicklungslabor der Mercian Corporation, einem führenden japanischen Weinhandelsunternehmen, veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachmagazin «Journal of Agricultural and Food Chemistry». mehr...

Nichts für Faule und Spontane

Um bei veganer Ernährung gesund zu bleiben, bedarf es sorgfältiger Planung

Gießen (ddp). Wer dauerhaft auf Fleisch verzichtet, muss nicht zwangsläufig vom selbigen fallen. Wie aber sieht es bei sogenannten Veganern aus? Kommt der Mensch auf Dauer auch ohne Eier, Milch, Käse und andere tierische Produkte aus? Ja, sagen die Befürworter, die sich meist aus ethischen Gründen für eine rein pflanzliche Ernährung entscheiden. Deutsche Fachgesellschaften sehen das etwas kritischer. mehr...

Probiotische Lebensmittel bei Antibiotika-Einnahme meist unnötig

Antibiotika wirken gegen Bakterien und können damit nicht nur gefährliche Krankheitserreger abtöten, sondern auch die nützliche Lebensgemeinschaft von Bakterien in Magen und Darm durcheinanderbringen. Um diese Magen- und Darmflora zu unterstützen, greifen viele Patienten während der Einnahme von Antibiotika zu sogenannten probiotischen Lebensmitteln wie beispielsweise speziellen Joghurts. Sie enthalten Bakterienstämme, die die Magensäure eher überleben und somit helfen, die natürliche Flora im Verdauungssystem wieder aufzubauen. mehr...

Seite 1
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB