Beiträge

Bratwurst vom Edelimbiss

Boom bei Hamburger «Curry Queen» nach Aufnahme in Restaurantführer «Gault-Millau»

Die Haute Cuisine hat einen Fast-Food-Klassiker für sich entdeckt: Der erste Edelimbiss Deutschlands wird im renommierten Restaurantführer «Gault-Millau» geführt - die «Curry Queen» im feinen Hamburger Stadtteil Eppendorf. Und seither klingelt die Kasse: «Die Zahl der verkauften Würstchen hat sich glatt verdoppelt, von Finanzkrise ist nichts zu spüren», sagt Sascha Basler, Mitinhaber der ausgezeichneten Lokalität. mehr...

Christian Lohse vom «Fischers Fritz» ist Berliner Meisterkoch 2009

Zum Berliner Meisterkoch 2009 ist Christian Lohse vom Restaurant «Fischers Fritz» im Hotel The Regent Berlin gekürt worden. Lohse sei einer der am höchsten ausgezeichneten Küchenchefs in Deutschland, sagte der Juryvorsitzende Dieter Großklaus am Dienstag in der Hauptstadt. Es sei an der Zeit gewesen, dass dieser hervorragende Koch, der mit zwei Michelin-Sternen und 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet sei, nun auch den Titel «Berliner Meisterkoch» trägt. mehr...

Sternekoch Rosin erhält Auszeichnung «Restaurant des Jahres»

Sternekoch Frank Rosin hat von der Zeitschrift «Der Feinschmecker» die Auszeichnung «Restaurant des Jahres» erhalten. Mit seinem «Rosin» in Dorsten in Nordrhein-Westfalen habe er das Thema heimische Küche «abseits von Hauptstadtbühne und Metropolenglamour» auf unverwechselbare Weise weiterentwickelt, urteilte die Redaktion am Dienstag. Zur Wahl standen 600 Restaurants im Inland und im benachbarten Ausland. mehr...

Wenn das Essen im Zug schon nach Urlaub schmeckt -

Der «Mann des Genusses» kocht in Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm

«Hier empfängt dich Freude, entsteigst du gesundet dem Bade.» Die Inschrift schmückt auf Latein die tempelartige Fassade des Kurhauses von Heiligendamm. Ein Willkommensgruß, der gleichermaßen als Versprechen des ältesten Seebades Deutschlands zu werten ist. Kaum ein Ankömmling, der sich nicht vom architektonisch einzigartigen Ensemble der Weißen Stadt am Meer beeindruckt zeigt. Dem zunächst klassizistischen Stil der Bade- und Logierhäuser inmitten von Buchenwäldern folgte eine mehr...

Chefredakteur von Gault Millau gibt nach Winzer-Boykott Posten auf

Als Konsequenz aus dem angedrohten Boykott von 14 Spitzenwinzern gegen den Gault Millau WeinGuide ist nun der Chefredakteur und Mitherausgeber des Werkes, Armin Diel, zurückgetreten. Aus der Kritik einiger Winzer an einer Marketingaktion des Münchener Christian Verlags sei «eine Kampagne» gegen den Gault Millau WeinGuide geworden, bei der er sich zunehmend persönlichen Angriffen ausgesetzt sehe, teilte Diel am Donnerstag mit. Es sei an der Zeit, «Schaden von meiner Familie, meinem Weingut, dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter VDP und nicht zuletzt vom Gault Millau WeinGuide abzuwenden». mehr...

Gault Millau geht auf Winzer zu

Nach dem angekündigten Boykott der Spitzenwinzer gegen den Weinführer Gault Millau geht der Verlag nun auf die Winzer zu. Der Münchner Christian Verlag verbreitete am Montag einen Offenen Brief, in dem er sich für «mangelnde Präzision» beim Angebot eines Marketing-Pakets entschuldigte. «Die saubere Trennung von Redaktion auf der einen Seite und Vertriebs- und Anzeigengeschäft auf der anderen gehört für den Christian Verlag zu den journalistischen und verlegerischen Prinzipien», heißt es in dem Schreiben, das der Nachrichtenagentur ddp vorliegt. mehr...

Top-Winzer boykottieren Weinführer Gault Millau

Verlag will «freiwillige» Gebühr von 200 Euro

Vierzehn deutsche Top-Winzer kündigen die Zusammenarbeit mit dem Weinführer Gault Millau auf. Wie der Weinkritiker Martin S. Lambeck am Donnerstag auf «Welt Online» schrieb, haben die Winzer jetzt in einem Brief an den Herausgeber des «Gault Millau WeinGuide Deutschland», dem Münchner Christian Verlag, angekündigt, den Autoren künftig keine Weine mehr zum Verkosten zuschicken zu wollen. Grund ist Lambeck zufolge eine «freiwillige» Gebühr von 200 Euro, die der Verlag neuerdings von den Weingütern verlange. Eine solchen Beitrag halte man «für die positive Entwicklung unserer Weinkultur abträglich», heißt es den Angaben zufolge in dem Brief: «Die Unterzeichner werden Ihrem Wunsch nach finanzieller Unterstützung daher nicht entsprechen.» mehr...

Sternekoch Herrmann kocht bei NATO-Gipfel

Der Sternekoch Martin Herrmann vom Hotel «Dollenberg» in Bad Peterstal-Griesbach wird das Arbeitsessen beim NATO-Gipfel am 3. April in Baden-Baden zubereiten. Herrmann habe den Zuschlag für das viergängige Menü im Kurhaus von Baden-Baden erhalten, sagte Hotelier Meinrad Schmiederer am Dienstag auf ddp-Anfrage. Der 41-Jährige kocht normalerweise im Restaurant «Le Pavillon» des Hotels im Schwarzwald, in dem er auch ausgebildet wurde. mehr...

Seite 1
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB