Beiträge

Krebsforscher warnen vor Aushöhlung des Rauchverbots in Gastronomie

Heidelberg (ddp). Das Deutsche Krebsforschungsinstitut (DKFZ) in Heidelberg hat vor einer Aufweichung der Nichtraucherschutzgesetze in der Gastronomie durch die Bundesländer gewarnt. Die Landesregierungen müssten trotz des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes, wonach Ausnahmen vom Rauchverbot für bestimmte Gaststätten zulässig seien, den Schutz der Gäste und des Personals vor den Folgen des Passivrauchens gewährleisten, sagte die Leiterin der DLFZ-Stabsstelle Krebsprävention, Martina Pötschke-Langer im Interview der Nachrichtenagentur ddp. mehr...

Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden

Kalbskuchl ist einziges rauchfreies Zelt

In der Kalbskuchl von Sabine und Siegfried Able raucht es nur in der Küche. Zigaretten und Zigarillos dürfen in dem kleinen Oktoberfest-Zelt mit 300 Sitzplätzen nicht angezündet werden. Die Kalbskuchl ist das einzige Zelt, das in diesem Jahr auf dem Oktoberfest (19. September-4. Oktober) komplett rauchfrei bleibt. mehr...

Gastronomie auf zehn Quadratmetern

Kleinste Kneipe der Welt in Unkel am Rhein

Unkel (ddp-rps). Stolz zeigt Ruth Markus auf die Urkunde an der Wand des Schankraums. Damit wird vom Guinnessbuch der Rekorde offiziell bekundet, dass Markus' Gaststätte in Unkel (Kreis Neuwied) die kleinste Kneipe der Welt ist. Die Bewirtung von Gästen auf einer Fläche von gerade einmal 10,83 Quadratmetern hat dabei ihre Besonderheiten. mehr...

Bierabsatz sinkt im ersten Halbjahr erheblich

Wiesbaden (ddp.djn). Die deutschen Brauereien haben in den ersten sechs Monaten des Jahres den niedrigsten Bierabsatz in einem ersten Halbjahr seit 1991 verzeichnet. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, verkauften die Brauereien und Bierlager von Januar bis Juni rund 49,3 Millionen Hektoliter Bier - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei dies ein Rückgang um rund 2,3 Millionen Hektoliter. Als Gründe für diese Entwicklung nannten die Statistiker Preiserhöhungen, das schlechte Wetter und das Rauchverbot in der Gastronomie. mehr...

Krebsforscher kritisieren Aufweichung des Rauchverbots in Bayern

Die Aufweichung des bayerischen Rauchverbots ist nach Einschätzung von Martina Pötschke-Langer vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) ein Schritt in die falsche Richtung. «Für den wirksamen Schutz vor Tabakrauch gibt es keine Alternative zu einer vollständig rauchfreien Gastronomie», sagte die Forscherin am Mittwoch im ddp-Interview. Selbst die US-amerikanische Fachgesellschaft für Belüftungsfragen hält ein Rauchverbot für die einzige Möglichkeit, den Gesundheitsschutz wirksam durchzusetzen. mehr...

Landtag lockert Rauchverbot in Gaststätten

Söder: Gesetz folgt Lebensrealität - Grüne beklagen Niederlage für Gesundheitsschutz

In Bayern darf künftig in vielen kleineren Gaststätten und in Bierzelten wieder geraucht werden. Der Landtag beschloss am Mittwoch mit einem Großteil der Stimmen von CSU und FDP sowie einem Abgeordneten der Freien Wähler einen Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Lockerung des Nichtraucherschutzgesetzes. Sechs Abgeordnete der Koalition schlossen sich dem Votum allerdings nicht an. Vorausgegangen war eine hitzige Debatte, in der die Grünen und die SPD der CSU vorwarfen, den Gesundheitsschutz auf dem «Altar der Koalitionsvereinbarung» mit der FDP zu opfern. Die Gesetzesreform tritt am 1. August in Kraft. mehr...

Getränkefachgroßhändler erwarten mageres Jahr 2009

Die Betriebe des Getränkefachgroßhandels haben im Vorjahr mehr verdient. Die insgesamt 3509 Betriebe der Branche verbuchten gegenüber 2007 ein Umsatzplus von 3,2 Prozent auf 21,5 Milliarden Euro, wie der Bundesverband des deutschen Getränkefachgroßhandels am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Vor allem wegen gestiegener Energie- und Transportkosten seien davon jedoch nur 0,2 Prozent als Ertragszuwachs in den Kassen verblieben. mehr...

Rauchverbot gelockert

Raucher können in Bayern unter bestimmten Voraussetzungen bald wieder in Gaststätten qualmen. Das Kabinett beschloss am Dienstag in München einen entsprechenden Gesetzentwurf, wie die Staatskanzlei mitteilte. Vom Rauchverbot ausgenommen sollen ab August unter anderem Gaststätten mit Nebenräumen sein. Bierzelte, für die auch bislang eine Ausnahmegenehmigiung galt, sind ab sofort vom Rauchverbot ausgenommen. Bei der Opposition stieß das Vorhaben auf scharfe Kritik. Aber auch der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (BHG) reagierte enttäuscht. mehr...

Seite 1
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB