Beiträge

Rotwein-Boom in Rheinland-Pfalz zu Ende

Der Rotwein-Boom der vergangenen Jahrzehnte in den rheinland-pfälzischen Anbaugebieten ist zu Ende. Das geht aus der am Freitag von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz vorgestellten aktuellen Anbaustatistik hervor. Demnach konnten sich die Rotweine zwar auch 2009 auf dem Markt behaupten, der Höhepunkt des seit Anfang der 1980er Jahre anhaltenden rasanten Aufstiegs roter Rebsorten sei aber mittlerweile überschritten. Seit 2006 zeige sich sogar wieder ein leichter, aber kontinuierlicher Rückgang beim Anbau roter Sorten, insbesondere beim Dornfelder. mehr...

New York Times lobt «German Spaetburgunder»

USA entdecken Pinot Noir aus Deutschland

Nur wenige Monate nachdem das Deutsche Weininstitut (DWI) mit seiner "Pinot Trio" Veranstaltung das Thema deutsche Burgunder in der internationalen Kommunikation in den Vordergrund gerückt hat, greift die New York Times (NYT) das Thema deutsche Spätburgunder auf. mehr...

Gebratener Lammrücken mit Ratatouille

2 Garnierringe aus Edelstahl (ca. 6 cm Durchmesser) Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen mit einer ofenfesten Form auf 80 Grad (Mitte, keine Umluft) vorheizen. Kakao, Chili und einen Teelöffel Fleur de Sel mischen. Zucchini und Aubergine putzen. Paprika putzen und entkernen. Gemüse waschen und in Würfel (etwa 1/2 Zentimeter) schneiden. Rosmarin waschen, trocknen. Nadeln büschelweise abzupfen, die Hälfte fein hacken. Schalotten und Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. mehr...

Bratwurst vom Edelimbiss

Boom bei Hamburger «Curry Queen» nach Aufnahme in Restaurantführer «Gault-Millau»

Die Haute Cuisine hat einen Fast-Food-Klassiker für sich entdeckt: Der erste Edelimbiss Deutschlands wird im renommierten Restaurantführer «Gault-Millau» geführt - die «Curry Queen» im feinen Hamburger Stadtteil Eppendorf. Und seither klingelt die Kasse: «Die Zahl der verkauften Würstchen hat sich glatt verdoppelt, von Finanzkrise ist nichts zu spüren», sagt Sascha Basler, Mitinhaber der ausgezeichneten Lokalität. mehr...

Rotwein verträgt sich nicht mit Fisch

Eisengehalt sorgt für Nachgeschmack

Fisch und Rotwein passen nicht zusammen - für diese altbekannte Weisheit haben japanische Forscher nun eine wissenschaftliche Erklärung gefunden: Ob beim gleichzeitigen Genuss von Fisch oder Meeresfrüchten und Rotwein ein unangenehmer Nachgeschmack auftritt, hängt vom Eisengehalt des Weins ab. Sowohl Verkostungen als auch chemische Analysen bestätigten die Vermutung der Forscher. Die Wissenschaftler um Takayuki Tamura vom Forschungs- und Entwicklungslabor der Mercian Corporation, einem führenden japanischen Weinhandelsunternehmen, veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachmagazin «Journal of Agricultural and Food Chemistry». mehr...

Badische Winzer erwarten guten Jahrgang

Die Badischen Winzer erwarten knapp zwei Wochen vor Lesebeginn einen «exzellenten» Jahrgang 2009. Grund seien «beste Wetterbedingungen für die Weinreben während der Vegetationsperiode im Sommer und das wunderbare Wetter in diesen Tagen», teilte die Marketingzentrale Badischer Wein am Freitag in Karlsruhe mit. In den vergangenen Monaten habe es ausreichend Niederschläge gegeben und seit Anfang August sei es warm und trocken. mehr...

Guter deutscher Weinjahrgang 2009 bei niedrigeren Erträgen erwartet

Das Deutsche Weininstitut (DWI) rechnet mit einem sehr guten Weinjahrgang 2009. Der warme und eher trockene August habe den bisher ohnehin gut gediehenen Trauben noch einmal einen Reifeschub gegeben, sagte Ernst Büscher vom DWI in Mainz im Interview mit ddp. Für frühe Sorten wie Müller-Thurgau oder Frühburgunder könnte deshalb schon ab Ende der Woche die Weinlese beginnen. mehr...

Federweißer wird bereits ab kommende Woche gelesen

Roter Primeur weniger gefragt - Jahrgang 2009 entwickelt sich gut

Mit dem Ende des Sommermonats August bricht auch wieder die Zeit für die ersten neuen Weine des Jahrgangs an. Den ersten deutschen Federweißer wird es bereits kommende Woche geben. In der Pfalz werden die ersten Winzer am Dienstag mit der Lese der Trauben für den Federweißer starten, sagte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in einem Interview der Nachrichtenagentur ddp in Mainz. mehr...

Weniger deutscher Wein verkauft

Der Absatz deutscher Weine ist im ersten Halbjahr 2009 um 2,8 Prozent zurückgegangen. Während die verkaufte Menge in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank, stieg der Umsatz allerdings um 2,1 Prozent, teilte das Deutsche Weininstitut im Mainz am Dienstag mit und bezog sich dabei auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). mehr...

Wein kann asthmaähnliche Symptome hervorrufen

Abends ein schönes Glas Rotwein - für manche Menschen ist das eher Qual als Genuss. Denn sobald sie ein paar Schlucke Wein getrunken haben, kratzt ihr Hals, sie müssen husten oder bekommen sogar Atemnot. Schuld daran ist nicht der Wein selbst, sondern das darin enthaltene Sulfit: Es kann bei empfindlichen Menschen asthmaähnliche Symptome, aber auch Schnupfen oder Verdauungsprobleme verursachen. «Es handelt sich dabei nicht um eine klassische Allergie - wir nennen es eine Sulfit-Intoleranz», erläutert Ludger Klimek, Allergologe aus Wiesbaden. mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB