Beiträge

Milder Frühlingsbeginn macht Gastronomen Hoffnung auf gute Saison

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) in Niedersachsen hofft nach den ersten warmen Tagen des Jahres auf einen Ausgleich für die lange Kälteperiode. Angesichts des sonnigen Frühlingsbeginns «hüpft jedem Außengastronomen das Herz», sagte Hauptgeschäftsführer Rainer Balke der Nachrichtenagentur ddp in Hannover. mehr...

Weinumsatz trotz Krise 2009 erneut leicht gestiegen

51 Prozent Rot, 40 Prozent Weiß, 9 Prozent Rosé

Wein bleibt trotz Wirtschaftskrise ein beliebtes Getränk mit stabilen Umsatzzahlen. Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) am Donnerstag in Mainz mitteilte, war der Mengenabsatz im Jahr 2009 zwar mit einem Minus von 1,5 Prozent leicht rückläufig, der Umsatz stieg aber erneut leicht um 1,2 Prozent an. Das ergab eine Auswertung der Gesellschaft für Konsumforschung. Damit sei der Weinmarkt 2009 recht stabil geblieben, sagte DWI-Geschäftsführerin Monika Reule. Dazu beigetragen habe, dass die Deutschen weniger Wein außer Haus konsumierten, aber mehr zuhause. mehr...

Bio-Markt im Jahr 2009 trotz Krise stabil

Der Bio-Markt in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr trotz der Wirtschaftskrise gut behauptet. Während der Umsatz im gesamten Lebensmittelmarkt 2009 um 2,4 Prozent abgenommen habe, sei der Rückgang im Bio-Markt deutlich geringer gewesen, sagte Hans-Christoph Behr von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) am Mittwoch vor der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Der Handelsumsatz bei Bio-Produkten werde 2009 wohl knapp unter dem Wert von 5,85 Milliarden Euro aus dem Jahr 2008 liegen. Aufgrund insgesamt rückläufiger Preise sei der Mengenabsatz auch im vergangenen Jahr weiter gestiegen. mehr...

Umsatz im Gastgewerbe sinkt im Oktober erneut

Wiesbaden (ddp). Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Oktober einen geringeren Umsatz verzeichnet als im Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, sanken die Erlöse nominal um 4,5 Prozent und real um 6,1 Prozent. Bereits in den vergangenen Monaten hatte sich der Umsatz im Jahresvergleich kontinuierlich verringert. Im Vergleich zum Vormonat war der Umsatz kalender- und saisonbereinigt nominal 1,1 Prozent und real 1,5 Prozent niedriger. mehr...

Brandenburger Gastgewerbe steigert Umsätze

Die Umsätze im Brandenburger Gastgewerbe sind im dritten Quartal des Jahres nominal um 3,2 Prozent gestiegen. Preisbereinigt betrug die Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum 1,2 Prozent, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Von Januar bis September erzielte das Gastgewerbe einen leichten Zuwachs von nominal 0,2 Prozent, preisbereinigt lag der Umsatz jedoch um 2,0 Prozent unter dem Vorjahreswert. mehr...

Rheinland-pfälzische Gastronomie macht weniger Umsatz

Das Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2009 ein deutliches Umsatzminus verzeichnet. Die Umsätze sanken nominal, also zu den jeweiligen Preisen, um 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Bad Ems mit. Real, also um Preisveränderungen bereinigt, sanken die Umsätze sogar um 4,1 Prozent. mehr...

Weltgrößte Ernährungsmesse Anuga beginnt in Köln

Branche klagt über Preisverfall bei Lebensmitteln

Die Wirtschaftskrise hat der deutschen Lebensmittelbranche bislang wenig zu schaffen gemacht. «Gegessen wird immer», sagte Michael Gerling vom Branchenverband Deutscher Lebensmittelhandel am Dienstag in Köln. Im vergangenen Jahr wurden im deutschen Lebensmittelhandel 164,3 Milliarden Euro umgesetzt, in diesem Jahr werden es voraussichtlich drei Milliarden Euro weniger sein. Damit werden weiterhin rund 40 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes in den Lebensmittel-Abteilungen gemacht. Allerdings könnten derzeit nur Discounter deutliche Umsatzzuwächse verzeichnen. mehr...

Verbraucher sparen nicht beim Brot

Verkauf auch in Krisenzeiten stabil - Bäckereien wollen Preise vorerst nicht erhöhen

Die Verbraucher haben in der Wirtschaftskrise bei Brot und Backwaren nicht gespart. Der Umsatz sei stabil, berichtete der Verband der Großbäckereien am Donnerstag in Düsseldorf. Vor diesem Hintergrund gebe es bei den rund 35 000 Beschäftigten der Großbäckereien bislang weder Kurzarbeit noch betriebsbedingte Kündigungen. mehr...

Die edlen Verwandten der Muffins

Typisch für Cupcakes sind der lockere Teig und das cremig-süße Häubchen

Sweet Jane, Blondie & The King - wer hinter diesem Trio zwielichtige Filmcharaktere oder Schlimmeres erwartet, der irrt: Es handelt sich um Cupcakes aus Vanille- oder Schokorührteig mit süßen Toppings aus Schoko-, Zitronen- oder Erdnussbuttercreme. «Der Cupcake ist der edlere Verwandte des Muffins», erklärt Daniel Bader, Mitbesitzer des «Cupcake», des ersten deutschen Cupcake-Ladens in Berlin-Friedrichshain (cupcakeberlin.de). mehr...

Deutsche Weinexporte legen im ersten Halbjahr 2009 weiter zu

Litauen und Polen bei Zuwachs an erster Stelle

Oppenheim (ddp.djn). Trotz der Weltwirtschaftskrise haben die deutschen Winzer erneut mehr Weine ins Ausland exportiert. Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) am Donnerstag im rheinhessischen Oppenheim mitteilte, stieg die Menge der exportierten Weine im ersten Halbjahr 2009 um 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf über eine Million Hektoliter. Allerdings sank der Wert der ausgeführten Weine leicht um 1,9 Prozent auf jetzt rund 195 Millionen Euro. mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB