Beiträge

DWI mit Generation Riesling auf der ProWein

Plattform für die junge Winzergeneration

(PREGAS) Das Deutsche Weininstitut (DWI) wird vom 21. - 23. März 2010 auf der ProWein in Düsseldorf Spitzenweine der „Generation Riesling“ in den Mittelpunkt seiner Präsentation stellen. dwi.jpg Die Generation Riesling steht für die jungen, hervorragend ausgebildeten und international ausgerichteten Verantwortungsträger in der deutschen Weinwirtschaft. Die Mitglieder sind bereit, gemeinsam als Botschafter einer modernen, hochwertigen und dynamischen Weinerzeugung in Deutschland aufzutreten, ohne dabei auf ihre Individualität verzichten zu müssen. Der Name stellt zwar den Riesling als Deutschlands wichtigste Rebsorte in den Vordergrund, er schließt aber keinesfalls Betriebe aus, die eher auf Burgunder, Silvaner oder Lemberger & Co. setzen. Von daher wird es auf der diesjährigen ProWein am DWI-Stand in Halle 4 (4G86) eine breite Palette an Spitzenweinen der Generation Riesling zur Verkostung geben. mehr...

Deutsches Weininstitut verleiht Wein-Award 2009

Kreativste Weinaktionen ausgezeichnet

(pregas/dwi) Die Sieger des Wein-Awards 2009 des Deutschen Weininstituts (DWI) für die kreativsten Gastronomen in Köln und München stehen fest. In dem spannenden Wettbewerb, wurden am 1. Dezember in München das Restaurant Retters und in Köln die Wein­präsentationen von Essers Gasthaus sowie Fischers Weingenuss und Tafelfreuden als herausragend mit der begehrten DWI-Trophy ausge­zeichnet. mehr...

Vier von fünf Württemberger Weinen werden prämiert

Heilbronn (ddp-bwb). Vier von fünf Flaschen Württemberger Wein haben für ihre Qualität eine Landesprämierung erhalten. Fast 27 Prozent der geprüften Weine erhielten Gold, knapp 39 Prozent Silber und gut 17 Prozent Bronze, wie der Weinbauverband Württemberg am Donnerstag in Heilbronn mitteilte. Dies entspreche einer Erfolgsquote von fast 83 Prozent. Im vergangenen Jahr wurden gut 80 Prozent der Weine prämiert. Die durchschnittliche Weinqualität sei damit «deutlich gestiegen», hieß es weiter. mehr...

Fett- und Zuckergehalt von «Kalorienbomben» wird oft verschwiegen

Bei vielen zucker- und fettreichen Produkten in den Supermarktregalen sind die Nährwertangaben auf der Verpackung unzureichend. Das ergab eine Untersuchung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, deren Ergebnisse am Dienstag in Stuttgart veröffentlicht wurden. Insgesamt 3500 Lebensmittel von 50 Herstellern wurden unter die Lupe genommen. Laut Studie geizten 66 Prozent der Hersteller vor allem bei kalorienreichen Produkten mit wichtigen Nährwertinformationen. Als Konsequenz forderten die Verbraucherschützer eine gesetzlich festgelegte Pflicht zur Nährwertkennzeichnung. Auf eine freiwillige Regelung sei kein Verlass. mehr...

Gastwirte fordern bei Kundgebung niedrigeren Mehrwertsteuersatz

Schweigen-Rechtenbach (ddp-bwb). Rund 300 Gastronomen und Hoteliers aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben am Montag im rheinland-pfälzischen Schweigen-Rechtenbach für den reduzierten Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie demonstriert. Die Hotel- und Gaststättenbesitzer forderten sieben statt der in Deutschland üblichen 19 Prozent Mehrwertsteuer auf ihre Leistungen, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Rheinhessen-Pfalz, Karl-Heinz Schott, am Montag in Schweigen-Rechtenbach. mehr...

Sensationeller Trüffelfund begeistert Gourmets

Hobbygärtner findet unter Tanne ein faustgroßes Prachtexemplar des begehrten Pilzes

Leingarten (ddp). Gourmetkoch Uwe Straub vom «Löwen» im baden-württembergischen Leingarten ist begeistert: «So einen großen Trüffel habe ich noch nie gesehen.» Nach Ansicht des 48-Jährigen ist auch noch niemals zuvor ein solches Prachtexemplar in Baden-Württemberg gefunden worden. Davon geht auch Sternekoch Lothar Eiermann, einst Küchenchef im «Schlosshotel» Friedrichsruhe, aus. «Das ist der reine Wahnsinn. So einen Trüffel habe ich in meiner ganzen Laufbahn nie in der Hand gehabt, und ich wüsste auch nicht, dass jemals in Süddeutschland ein Exemplar gefunden worden ist, das größer ist als ein Hühnerei», sagt der Kenner. Der Pilz, über den die Köche sprechen, ist so groß wie eine Männerfaust, wurde am Mittwoch in einem Garten in Leingarten ausgegraben und bringt jedes Feinschmeckerherz dazu, schneller zu schlagen. mehr...

Gastwirte fordern bei Kundgebung niedrigeren Mehrwertsteuersatz

Schweigen-Rechtenbach (ddp-bwb). Rund 300 Gastronomen und Hoteliers aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben am Montag im rheinland-pfälzischen Schweigen-Rechtenbach für den reduzierten Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie demonstriert. Die Hotel- und Gaststättenbesitzer forderten sieben statt der in Deutschland üblichen 19 Prozent Mehrwertsteuer auf ihre Leistungen, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Rheinhessen-Pfalz, Karl-Heinz Schott, am Montag in Schweigen-Rechtenbach. mehr...

Steife Sahne ohne Sahnesteif

Ein perfektes Sahnehäubchen lässt sich nicht so leicht aus der Fassung bringen. Wie man der weißen Masse mit natürlichen Methoden Halt gibt, verrät Ernst-Ulrich Schassberger, Präsident der Restaurantvereinigung Euro-Toques Deutschland aus Kaisersbach in Baden-Württemberg: «Man rührt einen Fond aus Agar Agar und Wasser an mehr...

Kochen und Spielen im neuen Stuttgarter Kindermuseum

Kinderbeirat soll Konzept mitplanen - Eröffnung im Oktober 2010 vorgesehen

Die sechsjährige Nicola würde vor allem wegen einer Prinzessin samt Pferd und Kutsche ins Museum gehen. Das hat sie auf ihr Bild mit dem Titel «Mein Museum» gemalt. Alissa, neun Jahre alt, will «Kostüme anziehen» und «echt Essen kochen». So schrieb sie es über bunte Klamotten und einen Topf über dem Feuer. Die Mädchen, die im Auftrag des Landesmuseums Württemberg ihren Idealentwurf für ein Museum gezeichnet haben, werden bald erhört. Im Oktober 2010 soll im Alten Schloss das Kindermuseum «Junges Schloss» eröffnen - inklusive Ritter mit Prinzessinnen und Mitmach-Aktionen. mehr...

Gericht kippt Alkoholverbot in Freiburger Kneipenviertel

Mannheim (ddp). Das Alkoholverbot in einem Freiburger Kneipenviertel ist nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) unwirksam. Diese «Freiheitseinschränkung» sei nicht gerechtfertigt, weil nicht von jedem Besucher automatisch eine Gefahr ausgehe, teilte der VGH am Dienstag in Mannheim mit. Die enthemmende Wirkung von Alkohol könne zwar zu aggressivem Verhalten führen, «aber nicht typischer Weise bei jedem, der der Norm unterworfen» werde, urteilten die Richter. mehr...

Seite 1 2 >
© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB