Gewürzpaprika

Herkunft / Lebensraum

Sie kommen aus Mittel- und Südamerika. Sie gehören zu den Nachtschattengewächsen; sie sind mit den Kartoffeln und Tomaten verwandt. Man bezeichnet die Pflanze und die Frucht als Paprika. Man unterscheidet Gemüsepaprika und Gewürzpaprika. Die Gewürzpaprika kennen Sie als Peperoni in Grün und Rot, diese sind noch gemäßigt, während die kleinen, roten Chilis manch einen nach Luft schnappen lassen. Aus ihren wird der Cayennepfeffer und die Tabasco-Soße hergestellt.

Saison

ganzjährig

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Man nennt Paprika auch Spanischen Pfeffer. Es gibt ihn als längliche Kugelform oder als Spitzform. Man kann ihn in gelb, grün oder rot erhalten. Zwar kommt er aus fernen Ländern, wurde jedoch bereits im 16. Jh. in Europa heimisch. In Deutschland wird er in Gärten als Zier- oder Nutzpflanze angebaut und fehlt auf keinem Tisch. Heute sind Chili und Pepperoni aus der Küche kaum noch wegzudenken.

Verwendung

Es gibt heutzutage kaum eine lokale Küche, in der Paprika nicht in irgendeiner Form eingesetzt wird. Jedoch ist die jeweilige Verwendung sehr unterschiedlich und stark an die regionalen Gewohnheiten angepasst. Man verwendet Paprika roh oder gekocht, zu Salaten, als Suppen, als Gemüse. Paprika schmeckt immer gut. Die neue Verwendung ist die Kombination von Schokolade mit Chiliauszügen, und zwar in Form von Tafeln oder Täfelchen, Pralinen und Trüffeln. Tipp: Verwenden Sie Paprika nicht zusammen mit säurehaltigen Zutaten wie Zitrone oder Wein, da sie ihre Farbe verlieren und bräunlich werden.

Geschmack

In warmen Ländern wird Paprika vor allem wegen seines Capsaicin-Anteils gegessen, durch die Schärfe treibt er die Schweißproduktion an, was zur Kühlung führt. Seine Blätter sind nicht so giftig wie die anderer Nachtschattengewächse, so dass man daraus auch Tee aufbrühen kann. Er schmeckt frisch, etwas säuerlich und verleiht Gerichten erst den typischen Geschmack: denken Sie an Ratatouille oder an Gulasch. Aber auch frisch ist Paprika ein Genuss.

Gewichte und Angebotsformen

einzeln und in kg-Packungen, einfarbig oder farbig gemischt: rot und gelb und grün, selten zusammen mit Spitzpaprika; Spitzpaprika wird in der Regel in 500g-Packungen oder 1-kg-Packungen angeboten. Chili erhalten Sie frisch oder getrocknet.

Nährwert

Paprika, insbesondere der rote, enthält sehr viel Vitamin C.

Hinweis auf Frische

Frisch ist er, wenn seine Farbe leuchtet, er keine Druckstellen hinterlässt und knackfrisch und bissfest wirkt. Paprika lässt sich im Kühlschrank eine Woche l

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB