Wirsing

Herkunft / Lebensraum

Der Wirsing kommt aus dem Mittelmeerraum; in Deutschland kennt man ihn noch nicht so lange. Erst im 18. Jahrhundert

Saison

April, Mai

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Nach Weiß- oder Rotkohl ist Wirsing die wichtigste Kohlart bei uns. Er hat hell- bis dunkelgrüne Blätter. Diese bilden lockere, runde oder oval zulaufende Köpfe, die stark gekraust sind. Es werden frühe, mittelfrühe und Herbst- und Wintersorten unterschieden. Je früher der Wirsing, desto heller sein zartes Herz. Später Geerntete haben dunkelgrüne Blätter und einen ausgeprägteren Kohlgeschmack.

Verwendung

Verwenden Sie Wirsingkohl gekocht oder gedünstet. Entfernen Sie die groben Außenblätter und teilen Sie den Kopf. Schneiden Sie das Kraut fein oder in Spalten und garen Sie es. Sie können mit Wirsing Eintopf oder Kohlrouladen zubereiten aber auch als Beilage für Geflügel- und Fleischgerichte ist er ideal.

Geschmack

Er hat Anteile von Senföl wie die Radieschen und - nachdem er den ersten Frost abbekommen hat, einen leicht nussigen Geschmack. Sein hoher Vitamin-C-Gehalt macht ihn so gesund; also - wie Kohl überhaupt - ein idealer Vitaminspender im Winter.

Nährwert

100 g enthalten ca. 32 kcal (134 kJ), 9 mg Natrium, 275 mg Kalium, 47 mg Calcium, 55 mg Phosphor, 12 mg Magnesium, 0,9 mg Eisen sowie die Vitamine A, B1, B2, B6 und C.

Hinweis auf Frische

Frisch ist er bei grünen Blättern; hat er welke Blätter, ist er überlagert

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB