Knollensellerie

Herkunft / Lebensraum

Er stammt aus dem Mittelmeerraum. Angeblich benutzten schon die alten Ägypter den Sellerie als Grabbeigabe. Auch die Römer bepflanzten Grabhügel mit wildem Sellerie, da er dem Gott der Unterwelt geweiht war. Schon im Mittelalter wird der Sellerie in Europa angebaut. Auch heute noch nutzt man Blüten und Blätter als Heilpflanze. In einigen Klostergärten duftet der Sellerie bereits wie damals.

Saison

Januar bis Mitte November

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Wer kennt ihn nicht, den Knollensellerie, ist er doch beim Kochen für Suppen kaum wegzudenken. Im Sommer und Herbst wird sie besonders voll und schwer. Ihre ätherischen Öle, Eisen und Vitamine sind sehr gesund.

Verwendung

Sie können dieses wunderbare Gemüse zum Würzen oder als Gemüse oder Salat verwenden. Das Selleriegrün ist sehr dekorativ, kann aber auch sehr gut zum Würzen von Suppen eingesetzt werden.

Geschmack

würzig

Gewichte und Angebotsformen

500 g bis 1 kg

Nährwert

Knollensellerie hat sehr viel Kalium, Magnesium und Eisen sowie Vitamine C, E und Niacin. Sein hoher Anteil an ätherischen Ölen ist Ursache für seine Stoffwechsel förderne Wirkung. Sein würziger Geschmack erhält er ebenfalls von den ätherischen Ölen.

Hinweis auf Frische

Frisch ist er, wenn seine Blätter kräftig, fest und fleckenlos sind.

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB