Spargel grün

Herkunft / Lebensraum

Der Ursprung des Spargels wird in den Salzsteppen und sandigen Meeresdünen Osteuropas vermutet. Ägyptische Könige wurden mit bündelweise Spargelstangen bestattet. Grüner Spargel war vor dem Bleichspargel bereits seit dem 17. Jahrhundert das bevorzugte Gemüse in Klöstern und an Fürstenhöfen. Grüner Spargel kommt heute aus Spanien, Frankreich, USA, Mexiko, Peru und Südafrika.

Saison

April bis Juni

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Grüner Spargel wird nicht wie weißer Spargel unter der Erde in Hügelbeeten angepflanzt, sondern ohne Abdeckung gezogen. Er erhält seine grüne Farbe durch die ständige Lichteinwirkung. Grüner Spargel ist gesund. Man bezeichnet ihn auch als Polizist der Niere. Kein anderes Gemüse enthält so viel Folsäure.

Verwendung

Schälen Sie grünen Spargel nur im unteren Drittel. Seine Kochzeit beträgt 10 Minuten. Stellen Sie die Stangen mit dem Kopf nach oben in einen hohen Topf. Dann kann er nicht brechen und kann einfach aus dem Wasser gehoben werden. Grüner Spargel ist geschmacklich vollkommen. Bereiten Sie ihn klassisch mit zerlassener Butter zu Schinken und Kartoffeln, als Gemüsebeilage zu Fleisch- oder Fischgerichten, in Eintöpfen und Suppen, als Ragout, Auflauf oder als kleine Vorspeise, z. B. mit Räucherlachs und Rührei zu. Ihrer Phantasie und seinem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

Geschmack

Grüner Spargel ist herzhafter im Geschmack als sein Bruder der Bleichspargel, würziger und auf jeden Fall sehr zart.

Nährwert

Spargel ist besonders kalorienarm. 100 g Spargel enthalten nur 19 kcal/79 kJ, jedoch 1,3 g Kohlenhydrate, 220 mg Kalium, 22 mg Kalzium, 46 mg Phosphor sowie 20 mg Magnesium. Außerdem ist grüner Spargel reich an Vitaminen. Er enthält das Provitamin A, die Vitamine der B-Gruppe und Niacin und ist vitaminreicher als weißer Spargel. Grüner Spargel enthält außerdem reichlich Karotin. Den Weltrekord hält Spargel bei der Folsäure. Ein Gramm Gemüse enthält mehr als ein Mikrogramm von dem kostbaren Biostoff, der für die Zellverjüngung, Blutbildung und Hormonbildung wichtig ist. Spargel regt den Stoffwechsel und die Nierentätigkeit an und wirkt dadurch entschlackend.

Hinweis auf Frische

Frischen Spargel erkennt man daran, dass die Stangen straff und prall sind und sofort brechen, wenn man versucht sie zu biegen. Die Schnittflächen sind glatt und wenn man sie eindrückt, tritt Saft aus. Ungeschält und in ein feuchtes Tuch gewickelt, bleibt grüner Spargel in der Kühlung mehrere Tage frisch.

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB