Meeresfrüchte
Freie Textsuche

Amandes (Teppichmuschel)

Herkunft / Lebensraum

Amandes findet man von Norwegen bis zum Senegal und im Mittelmeer, außerdem an europäischen Atlantikküsten. Sie wird drei bis fünf cm groß und hat gerillte Schalen, die mit drei Reihen strahlig angeordneter Flecken gezeichnet sind.

Saison

ab Herbst

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Die Teppichmuschelschalen haben eine feste Wand und sind ca. 4 – 6 cm lang. Sie hat eine dicke Schale und einen relativ geringen Fleischanteil, sie ist teuer. Man findet sie in edlen Süppchen, feinen Paellas und in Pastagerichten als Dekoration. Teppichmuscheln leben auf weichen Untergründen, die sie wie ein Teppich, hübsch gruppiert, bedecken. Beim Fang werden sie in engen Verpackungen gelegt. Die Teppichmuschel öffnet nur bei Ebbe ihre Schale, um Nahrung aufzunehmen. Spüren sie den Druck des Netzes, wird bei ihnen der Eindruck erweckt, dass die Flut da ist, sodass sie geschlossen bleiben. Öffnet sich die Schale auch beim Kochen nicht, muss sie – genau wie die Miesmuschel – aussortiert werden; sie ist nicht mehr genießbar.

Verwendung

zum Kochen

Gewichte und Angebotsformen

Geschlossene Schalen, da es sich um lebende Tiere handelt, lebend, in 1 - 5 kg Netzen

Nährwert

pro 100 g 64 kcal, 125 mg Cholesterin, 9,8 g Eiweiß, 1,4 g Fett

Hinweis auf Frische

wunderbar duftender neutraler Geruch nach Meer und Salz

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB